"Hangover" im Weidingweg: 23-Jähriger erwacht in Papiertonne

Polizeisprecher Günther Burkhard fühlt sich an "Hangover" erinnert. Jene Filmkomödie, in der drei Kumpel nach durchzechter Nacht in haarsträubender Situation erwachen - und nicht die leiseste Ahnung haben, wie sie dorthin gekommen sind. Am Mittwoch um 7 Uhr jedenfalls erwachte ein 23-Jähriger Weidener. In einer Papiertonne im Weidingweg. Bekleidet nur mit T-Shirt und Boxershort. Aber warum nur?

Gefunden hat den jungen Mann ein Geschäftsmann. Der verständigte die Polizei, denen der verkaterte 23-Jährige einen halbherzigen Erklärungsversuch anbot: Ausgesetzt sei er worden. Weshalb? Von wem? Wie die Gesetzeshüter berichten, fehlt für diese Version jegliche Grundlage. Nun forschten sie selbst nach.

Die Ermittlungen brachten immerhin einen Teilerfolg. Am Vorabend hatte der Weidener demnach - schon reichlich angeheitert - eine Gaststätte betreten und Gäste angepöbelt. Der Wirt warf den 23-Jährigen kurz nach Mitternacht aus dem Lokal. Was dann passiert ist, können die Polizeibeamten nur vermuten: Der Betrunkene habe sich wohl irgendwo ausgezogen. Dann wankte er wohl in den Weidingweg weiter, um sich in der Tonne zur Ruhe zu betten. Die Suche nach den Sachen blieb - trotz Einsatzes eines Diensthundes - allerdings erfolglos. Weniger wundern muss man sich über die Erinnerungslücken des Weideners: Noch am Morgen hatte er fast 1,5 Promille intus.

Was er außerdem nicht wusste: Wie sollte er in seine Wohnung kommen? Auch die Schlüssel waren weg. Der leichtbekleidete Weidener verständigte seinen Chef. Burkhard: "Dieser hatte ein Erbarmen und kümmerte sich fürsorglich um den jungen Mann."

Längst nicht vollständig ist das Bild der Nacht. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die sich unter Nummer 0961/401-321 bei der Inspektion melden sollen. Ob's ein Happy-End gibt wie bei "Hangover"? Vielleicht existieren ja aufschlussreiche Handy-Fotos - mit dem 23-Jährigen in der Hauptrolle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.