Helmut und Ludwig Menzel zeigen Keramik, Schmuck und Schmiedearbeiten
Experimentierfreudige Brüder

Helmut (rechts) und Ludwig Menzel fachsimpeln in der Galerie Prüll über ihre Exponate. Bild: phs
Kultur
Weiden in der Oberpfalz
06.10.2014
185
0
Auf den ersten Blick haben die Brüder Ludwig und Helmut Menzel nichts gemeinsam. Auch in ihren Arbeiten unterscheiden sie sich fundamental. Der Goldschmied Ludwig (Jahrgang 1964) gießt Gefäße, deren Sinn - sofern sie einen haben - sich nicht sofort erschließt. Der Keramiker Helmut (geboren 1963) fertigt fröhliche Platten, Schalen und Espressotassen. Bis 25. Oktober sind ihre Arbeiten in der Galerie Prüll in Weiden zu sehen.

Abgesehen davon, dass die Menzels Brüder sind und in Berlin leben, gibt es noch einen gemeinsamen Nenner: Beide experimentieren gern. Das Ergebnis reizt den Betrachter, ihre Objekte anzufassen, umzudrehen, ganz nah ran zu gehen. Bei der Ausstellungseröffnung war dies gut zu beobachten.

Helmut Menzels Keramiken gefallen durch pfiffige geometrische Muster, hinter denen eine scheinbar schlichte Technik steckt. Die Vasen, Wandteller oder Platten werden mit Papier-Schablonen ausgelegt und dann zweimal glasiert. Vor dem Brennen zieht der Künstler diese Streifen oder Kreise aus Papier wieder ab. Was daraus entsteht, ist farbenfroh, mal dynamisch, mal ruhig, und erinnert manchmal an skandinavisches Design.

Ludwig Menzels Objekte sind sperriger. Die Messing-, Kupfer- oder Bronzeoberfläche ist rau. Hier ragt ein Nagel hervor, dort ist die Struktur uneben. Manch einem kam bei einem harmlosen Väschen gar eine Handgranate oder Mine in den Sinn. Da kommt der Techniker durch, der beim Guss die schwierigsten Formen ausprobiert. Unter zehn Gefäßen ist dann vielleicht eines dabei, das der Vorstellung seines Schöpfers nahe kommt.

Dabei kann Ludwig auch anders, nicht nur wenn er sehr tragbare Ohrringe, Anhänger oder Ketten macht. Bei Prüll zeigt er geschmiedete Schalen in Drahtgeflecht-Optik: ästhetisch, verspielt und weit entfernt von allen militärischen Assoziationen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.