Kaiser zum Auftakt
Sommermatineen in St. Josef samstags um 12.05 Uhr

Die Sommermatineen in St. Josef sind eröffnet. Zum Auftakt spielte Kirchenmusikdirektor Hanns-Friedrich Kaiser von der Nachbarpfarrei St. Michael auf der Eisenbarth-Orgel. Bild: hcz

Zum Start der 21. Reihe der Sommermatineen in St. Josef war, wie 20 mal schon, Luis Denz' Kollege von St. Michael, Hanns-Friedrich Kaiser, an der Eisenbarth-Orgel. "Vorbildlich und erfreulich" sei die Zusammenarbeit zwischen den beiden Weidener Hauptkirchen, sagte Kirchenmusikdirektor Denz, der gut 50 treue Matineen-Besucher begrüßte. Eine bunte Reihe lockerer Kurzkonzerte wird auch diesen Sommer, jeden Samstag nach dem Zwölf-Uhr-Läuten, zu hören sein. (siehe nebenstehenden "Kasten").

Kaiser begann mit den Orgelimprovisationen "Geh aus, mein Herz, und suche Freud" - oft auch als "musikalischer Scherz für Orgel" bezeichnet - von Gottfried Fischer (1924-2009). Es folgte die Sonate a-moll, Nr. 6, opus 110 für Orgel, des leider unbekannt gebliebenen Komponisten Camillo Schuhmann (1872-1946). Aus einer Musikerfamilie stammend, erhielt Camillo Schuhmann schon zeitig seine musikalische Ausbildung. Nach beruflichen Stationen in Berlin, Dresden und Leipzig nahm er 1896 die Stelle an der Hauptkirche in Eisenach sowie der dortigen Wartburg-Kapelle an. Dort wurde er zum "Großherzoglichen Sächsischen Musicdirektor und Hoforganisten" ernannt. Camillo Schuhmanns Werk umfasst fast alle Musikgattungen. 300 Kompositionen sind verzeichnet, darunter eine Vielzahl kammermusikalischer Werke, Klavierwerke sowie Kantatenwerke mit Orgel oder Orchester. Jedoch sind fast alle seiner Werke nie veröffentlicht worden und existieren nur im Autograph. Die von Kaiser vorgetragene Sonate a-moll zeigte Schuhmanns typische Klänge von ungeheurer Kraft und Virtuosität. Die sehr ausgeprägte wundervolle "Melodienseligkeit", so Kaiser, besonders in den langsamen Sätzen, macht auch dieses Werk zu einem unbeschreiblichen Zeugnis eines nie zur Geltung gekommenen Komponisten.

Die SommermatineenWeiden. (hcz) Das Programm der Sommermatineen bis 24. September samstags um 12.05 Uhr.

9. Juli : Angelika Wild (Sopran), Monika Lindner (Alt), Willibald Wirth (Violine), Barbara Mädl (Violine), Martina Brenner (Orgel) 16. Juli : Mirijam Denz (Sopran), Christoph Doser (Orgel) 23. Juli : Christa Bauer-Denz, Alexandra Reger, Rüdiger Streng und Roman Landgraf (Gesang), Ida und Emma Landgraf (Flöte), Stefan Schultes (Orgel) 30. Juli : Gertrud Werner (Sopran), Michael Bertelshofer (Orgel) 6. August : Luis Denz (Orgel) 13. August : Christoph Doser (Orgel) 20. und 27. August : Lars Amann (Orgel) 3. September : noch nicht besetzt 10. September : Judith Peter, Silvia Schönberger und Agnes Klupp (Gesang), Karin Schönberger (Orgel) 17. September: Reinhold Maß (Gesang, Gitarre, Geige), Johannes Seiler (irische Flöten) 24. September : Alexandra Reger (Flöte), Stefan Schultes (Orgel)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.