Maiandacht in St. Elisabeth zum 100. Todestag
Alle Stimmen für Max Reger

Klangvolle Maiandacht: Ganz im Zeichen der Werke Regers und seiner Schüler stand der musikalische Vortrag am Mittwoch in der Kirche St. Elisabeth. Bild: Kunz

Das Spätberufenenseminar in Fockenfeld feierte am Mittwochabend in St. Elisabeth mit Gläubigen der Pfarrei Maiandacht. Musikalisch gestaltet wurde sie mit Werken von Max Reger und seinem Schülerkreis. Zum 100. Todestag des Komponisten sangen die Schola des Salesianum Fockenfeld und der Kirchenchor St. Elisabeth unter Leitung von Brigitte Kreuzer. An der Orgel saß Alfred Kreuzer.

Nach dem Stück "O himmlische Frau Königin" nach einer Bearbeitung von Max Eham und "Maria zur Ehr'n" von Gottfried Rüdinger stellte Pater Thomas Mühlberger das Seminar vor, dessen Manager er ist. Der Geistliche sprach vom "kleinsten Gymnasium Bayerns, vielleicht sogar Deutschlands". Derzeit lernten dort 21 Schüler in vier Klassen. Alle Spätberufenen seien dort auch untergebracht.

Die staatlich anerkannte Schule Fockenfeld sei bekannt dafür, dass sehr viele Priester und Ordensleute daraus hervorgegangen seien. Deshalb wolle man in dieser Maiandacht der Gottesmutter Maria besonders die Anliegen der geistlichen Berufe ans Herz legen. Pater Mühlberger sprach von der salesianischen Spiritualität. Jeder Weg zu Gott sei ein gleichwertiger Weg, sagte er. Geprägt sei Fockenfeld durch zwei Ordensgemeinschaften aus Männern, die Oblaten des Heiligen Franz von Sales und die Franziskanerinnen in Person von drei Mallersdorfer Schwestern. Träger der Schule seien die Salesianer. Dann erläuterte er Max Reger als "Wegbereiter der bayerischen Kirchenmusik des 20. Jahrhunderts".

Zu Gehör kamen unter anderem Regers "O Lilie rein, Maria du", "Pange lingua" und "Tantum ergo", "Ave Maria - du bist voll Gnade" nach einer Bearbeitung von Alfred Kreuzer und "Lobgesang auf die Heilige Jungfrau" von Joseph Haas. Solosopran sangen Sophie Böhm und Vanessa Fleischer. Die Andacht wurde von Pater Thomas Mühlberger und Bruder Markus Adelt zelebriert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.