Mitglieder des Kunstvereins Weiden präsentieren ihre Werke auf dem "Marktplatz der Ideen"
Da "Passt" einfach alles

Nicht nur diese Skulptur, sondern auch Fotografien, Drucke, Ölbilder, Zeichnungen und kinetische Apparate sind in der Mitgliederausstellung des Kunstvereins Weiden zu sehen. Bild: Otto
Wo sonst meist Bilder anderer Künstler hängen, beschert der Kunstverein Kunstinteressierten alle Jahre wieder einen Einblick in das Werk der Vereinsmitglieder - heuer zum zehnten Mal. Am Freitag wurde die Ausstellung "Passt X" in den Galerieräumen offiziell eröffnet. "Marktplatz der Ideen" ist in diesem Jahr der Claim der Ausstellung - der ein wenig verwirrend sein kann. Wo man eine profane Vertriebsidee der Kreativwirtschaft entdeckt - auch wenn es die Bilder, Skulpturen, Fotografien und Installationen natürlich zu kaufen gibt.

Besonderes Lebensgefühl

"Im Kunstverein geht es nicht um kommerzielles Interesse, sondern um ein ganz besonderes Lebensgefühl", erklärt Vorsitzende Silke Winkler bei der Vernissage. "Das Ich-Gefühl und das Wir-Gefühl bilden ein harmonisches Miteinander", zitiert die Kunsthistorikerin den Kurator der "Passt"-Ausstellungen, Uwe Müller.

Bemerkenswert ist die ungemeine Bandbreite der Arbeiten. "Im Angebot stehen die, die aus ganz unterschiedlichen Ideen geboren sind. Dementsprechend vielseitig und abwechslungsreich präsentiert sich auch in diesem Jahr unsere Mitgliederausstellung", freut sich Silke Winkler.

Diese Vielfalt macht "Passt X"X zu einem lebendigen Beleg für ein agiles kulturelles Leben in der Oberpfalz. Zugänglich ist die Ausstellung für jede Ausdrucksform wie Skulpturen, Malereien, Zeichnungen. Mal abstrakt, mal gegenständlich. Kunst - völlig frei von Diktaten und Dogmen.

Dank an Uwe Müller

Verantwortlich für diese konstante Qualität ist vor allem ein ganz besonderer Mensch: "Das ist Uwe Müller, der seit vielen Jahren die Mitgliederausstellung kuratiert. Und das hat er Jahr für Jahr immer perfekt gemacht." Umso mehr bedauert der Kunstverein, dass Uwe Müller im kommenden Jahr nicht mehr von der Partie ist.

___

Die Ausstellung ist noch bis 10. Januar 2016 in den Räumen des Kunstvereins (Lederstraße 6) zu sehen. Geöffnet ist jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr, nach telefonischer Vereinbarung (Telefon 0961/46308) Tag der offenen Tür ist am Sonntag, 13. Dezember von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.