Mross legt die Messlatte hoch

Löchriges Arbeitsgerät: Statt zur Trompete greift Stefan Mross nach der Messlatte. Die braucht er in seiner Rolle als Schweizer Arzt, um Patienten "Verhüterli" zu verschreiben. Bild: Kunz

Na also, es geht ja auch ohne Trompete. "Immer wieder sonntags" singt und präsentiert Stefan Mross Schlager, spielt er schlüpfrige Sketche. Und den Weidenern gefällt's.

Alle sind schon da. Nur "Frau Wäber", diese schrille, dralle Tante mit dem üppigen Daisy-Duck-Gesäß noch nicht. Die kommt erst im zweiten Teil. Ausgerutscht sei sie auf dem Weg zur Max-Reger-Halle. Auf Rollsplitt vor dem Rathaus. "Der Bürgermeister Sägewiese, oder wie der heißt, hat mir wieder auf die Beine geholfen und mich abgeklopft. Mir hat's regelrecht den Schlüpfer verschoben." Ein Brüller. Zugegeben, die Show "Immer wieder sonntags unterwegs" ist stellenweise schon recht schlüpfrig. Zum Beispiel, wenn Stefan Mross als Schweizer Arzt seinen Patienten "Verhüterli" nach der Lochgröße seiner Messlatte verschreibt. Die Fans kringeln sich vor Lachen.

Ein glücklicher Mann

Er befinde sich in bester Verfassung, erzählt der berühmte Trompeter dem Publikum. In der Mitte seines Lebens sei er angekommen. Heuer werde er 40. "Meine Tochter Johanna wächst und gedeiht. Die kleine Paula, die Tochter von meiner Frau Susanne und mir, ist auch schon wieder 16 Monate und kann seit einiger Zeit laufen. Ganz was Wunderbares ist das." Er hoffe, dass die beste Zeit noch vor ihm liege. Wissen könne man das allerdings nie.

72 Termine zähle die Tour. Seit Ende November sei er bisher schon 70 000 Kilometer unterwegs. Weiden sei Station Nummer 60. "Und die einzige in Bayern." Und dann wird Mross sentimental. Gerade vor dem Hintergrund der schlechten aktuellen Nachrichten sei es ganz was "Großes", hier oben auf der Bühne zu stehen und die Leute zum Lachen, manchmal auch zum Weinen bringen zu dürfen. Das Programm ist bunt. Stefan Mross weiß, seine Zuschauer zu nehmen. Er tut dies ebenso locker, wie in seiner Fernsehshow im Europapark Rust.

In der letzten Reihe ruft Günter Bogner aus Weiden laut "Hier!" Er wird als glücklicher Gewinner zweier Freikarten für die kommende Show im nächsten Januar gezogen. Ein Ehepaar aus Nördlingen verliert zwar auf der Bühne ein Spiel gegen die Gruppe "Wolkenfrei", gewinnt aber dennoch zwei Tickets für den Europapark.

"Immer wieder sonntags" ist eine Familienshow mit vielen Stars aus der Volksmusikszene. Mit Charme und einem Hauch Sexappeal singen sie Schlager, Rock und Pop, spielen Trompete und Xylophon. Geraldine Olivier aus der französischen Schweiz gibt eine Kostprobe aus ihrem neuen Album mit Liedern von der Waterkant. Und das Trio "Wolkenfrei" verzaubert mit Frontfrau Vanessa Mai und Songs aus dem Debüt-Album "Endlos verliebt". Moderator Stefan Mross selbst singt in der zweieinhalbstündigen Show in Kulissen, die an den Europapark anmuten, ein Udo-Jürgens-Medley und was die Schlagerwelt sonst noch hergibt. Zur Trompete greift er nicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.