Musikgruppe „GECA“ in St. Elisabeth
Seltene Klänge

Aus vier mach drei: Eigentlich tritt die Musikgruppe "GECA" als Quartett auf: Gunthilde Ruhland (Geige), Ernst Ebnet (Piano), Christoph Diehl (Cello) und Andreas Diehl (Quer- und Blockflöte). Von den Anfangsbuchstaben der Vornamen leitet sich der Name ab.

Den Auftritt bei der Vorabendmesse in St. Elisabeth absolvierten sie aber als "GEA", denn Christoph war erkrankt. Gelungen war das Konzert dennoch. Bereits eine Viertelstunde vor dem Gottesdienst ließ das Trio alte und neue Lieder aus dem Gotteslob erklingen, um auf den Advent einzustimmen.

Pfarrer Peter Brolich ging in der Messe auf die vielen Flüchtlinge ein. Das Trio begleitete mit Liedern, die nicht vielen bekannt sind. Zum Kyrie etwa erklang "Freut euch" von Siegfried Vizthum oder zur Kommunion "Offen ist Gottes Geist".
Weitere Beiträge zu den Themen: Advent (87)Kirchenmusik (27)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.