Pfarrer segnet Nagelstudio, das 10. Geburtstag feiert
Mit Hand Fuß gefasst

Schönheits- und Gesundheitspflege ist laut Pfarrer Egid Mühlbauer (rechts) "Dienst am Menschen" und dafür dankte der Geistliche Nagelstudio-Betreiberin Beata Scheck (Bildmitte). Bild: hcz
Eine Premiere war es für Pfarrer Egid Mühlbauer. Zum ersten Mal - nach eigenen Worten - segnete der Ruhestandsgeistliche ein Nagelstudio. Beata Scheck betreibt es in der Dr.-Seeling-Straße - direkt neben dem Hotel "Zur Heimat". Am Samstag wurde es zehn Jahre alt. Die Betreiberin feierte diesen Geburtstag im Kreise ihrer Verwandten und Bekannten sowie treuer Kunden. Auch Männer seien zahlreich unter den Behandelten.

Scheck dankte allen für das entgegengebrachte Vertrauen. Seit dem 2. August 2005 biete sie "alles für Hände und Füße" an. Seit einer Erweiterung und Umgestaltung ihrer Räume im Jahr 2012 werde in großzügigem Ambiente Maniküre, kosmetische Fußpflege, Wimpernverlängerung und vieles mehr angeboten.

Pfarrer Mühlbauer berichtete, dass er im 400 Seiten umfassenden Segensbuch "nichts von einem Nagelstudio" gefunden habe. Aber da Schönheits- und Gesundheitspflege "Dienst am Menschen" sei, sei die Arbeit hier "Teilnahme am Werk des Schöpfers". Er bat um "Gottes Segen für die Räume und alle Menschen, die hier arbeiten". Stadtrat Heiner Vierling überbrachte die Grüße aller Stadtratsfraktionen und wünschte weiter Erfolg. "Tommy's Musicbox" (Windischeschenbach) und die großzügige Bewirtung sorgten für gute Stimmung bei der Jubiläumsfeier.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.