Rehbühl-Schüler fördern Heilpädagogische Tagesstätte
Muffins unterstützen Kinderbetreuung

Backen für den guten Zweck: Der Elternbeirat der Rehbühl-Schule organisierte einen Muffin-Verkauf, dessen Erlös in Höhe von 400 Euro an die Heilpädagogische Tagesstätte in Neustadt ging. Bild: Dobmeier
Weiden. (rdo) In nur 15 Minuten waren die 400 Muffins zum Preis von einem Euro verkauft. Jeder Schüler der Rehbühl-Schule fand seine Lieblingssorte. Es war nicht das erst Mal, dass der Elternbeirat um Vorsitzende Nadine Redepenning mit selbst gebackenen Muffins einen guten Zweck unterstützte, lobte Rektorin Christine Wiesend.

Der Dank galt den Sponsoren, Eltern und Kindern der dritten und vierten Klassen. In diesem Jahr ging der Verkaufserlös als Spende in Höhe von 400 Euro an die Heilpädagogische Tagesstätte (HPT) Neustadt/WN, eine Einrichtung der katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg. Als Verantwortliche bedankte sich Hannelore Haberzett. Sie erläuterte, dass in der sozialen Einrichtung neun Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren betreut werden. Das Geld fließt in die Gestaltung der noch nicht fertiggestellten Außenanlage, die den Kindern als Bewegungsfreiraum dient.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.