Rektorin der Rehbühlschule geht
Leute

Weiden/Kemnath. (mte) Es ist das letzte Schuljahr für Rektorin Christine Wiesend an der Rehbühlschule. Die 43-Jährige aus Oberbibrach wechselt zum 1. August an die Grund- und Mittelschule Kemnath. Josef Etterer , der Chef dort, tritt in den Ruhestand. Zuvor ließ er es sich nicht nehmen, seine Nachfolgerin bereits vor der offiziellen Amtseinführung mit Tirschenreuths Schulamtsdirektor Rudi Kunz in der neuen Schule willkommen zu heißen.

Christine Wiesend ist Mutter einer einjährigen Tochter und lebt mit ihrem Lebenspartner in Oberbibrach. Sie folgt auf Etterer als Leiterin der größten Schule im Schulamtsbezirk Tirschenreuth mit aktuell über 500 Schülern. Wer ihr an der Spitze der Rehbühlschule folgen wird, ist noch offen. "Das Bewerbungsverfahren läuft", informiert Schulrätin Christine Söllner. Christine Wiesend studierte nach ihrem Abitur in Eschenbach Lehramt für Grundschulen in Bayreuth. Lehramtsanwärterin war sie an der Volksschule am Rauhen Kulm, danach folgten zwei Jahre an einer Hauptschule in Neufahrn, ein Jahr in Nürnberg und acht Jahre in Freihung, davon vier als stellvertretende Schulleiterin. Nach drei Jahren als Konrektorin in Sulzbach-Rosenberg wechselte Wiesend 2010 als Rektorin an die Rehbühlschule. Dorthin kehrte sie 2013 zurück, nachdem sie ein Jahr bei der Schulabteilung der Regierung in Regensburg im Bereich Fortbildung gearbeitet hatte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.