Schalen und Schmuck von Young-I Kim und Bernhard Simon im Atelier Prüll
Spiel mit Farben und Formen

Die in Hildesheim lebenden Künstler Young-I Kim (links) und Bernhard Simon zeigen im Atelier Prüll ihre aktuellen Arbeiten. Bild: otj
Künstlern den Raum geben, sich zu präsentieren - das ist das Konzept der Agentur für Künstlerselbstvermarktung, die Jürgen Prüll vor 15 Jahren an den Start brachte. Diesen Geburtstag feiert der Weidener derzeit mit einer Ausstellung. Die Künstler Young-I Kim und Bernhard Simon stellten sich und ihre Arbeiten am Sonntag bei einer Vernissage im Atelier am Unteren Markt dem Publikum.

Die Südkoreanerin Kim (36), die in Hildesheim studiert hat, zeigt sogenannte "Charakterisierte Gefäße" - in verschiedene Formen geschmiedet und gefärbt mittels der Emailtechnik. "Meine Gefäße stehen für Personen, für Familie, Freunde, Bekannte: Menschen, die mir am Herzen liegen". Dabei geht es nicht um die äußere Form, sondern um Gewohnheiten, Eigenschaften, Körperhaltung oder Mimik. "Die Farbe differenziert den Charakter noch genauer".

Bernhard Simon (32) aus Hildesheim hat sich als Werkstoff für seine Kunst Glas gewählt - aus ganz praktischen Beweggründen: "Als Student muss man das Material für seine Arbeiten selbst finanzieren." Der freischaffende Schmuckgestalter fertigt seine Ringe, Broschen und Ketten, nicht durch Schliff, sondern durch das Schmelzen des Glases. Dabei entstehen edel anmutende Unikate in außergewöhnlicher Farb- und Formvielfalt.

___

Die Stücke der Künstlern sind noch bis 29. August im Atelier von Jürgen Prüll (Unterer Markt 21) zu sehen. Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr und 15 bis 19 Uhr sowie Samstag von 10 bis 16 Uhr.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.pruell.de http://www.youngikim.de http://www.bernhardsimon.de
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.