„Superman ist tot“
Theater im Weidener Jugendzentrum

Marvel oder DC? Star Trek oder Star Wars? Knight Rider oder MacGyver? Zu mir oder zu dir? Als Karl auf Luisa trifft, ist es ist nicht sofort Liebe auf den ersten Blick. Wie auch - sie mag Star Wars, er mag Star Trek. Sie liebt DC-Comics, er ist ein Marvel-Fan. Ihre gemeinsame Liebe zu Comicfiguren und Superhelden ist der Kitt, der sie trotz ihrer Differenzen zusammenhält. Als Karl Luisa beichtet, dass er drogenabhängig ist, wendet sie sich nicht von ihm ab. Gemeinsam stürzen sie sich in einen epischen Kampf gegen den am schwersten zu besiegenden Gegner, sich selbst. Das Stück "Superman ist tot" von Holger Schober ist am Donnerstag, 10., und Samstag, 12. März , jeweils um 19.30 Uhr im Weidener Jugendzentrum zu sehen. Karten gibt es bei allen NT-Ticket-Vorverkaufsstellen sowie auf www.nt-ticket.de. Außerdem verlosen wir für die Vorstellung am 10. März zweimal zwei Karten. Wer gewinnen, sendet eine E-Mail an freikarten@derneuetag mit dem Stichwort "Superman". Einsendeschluss ist Montag, 29. Februar, 8 Uhr (Name, Anschrift, Telefonnummer bitte nicht vergessen). Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.