Teil-Ausbildung auf der Reeperbahn
Zur Person

Weiden. (mte) Drei Dinge muss eine Pole-Dance-Trainerin zum Kurs mitbringen: einen Inbusschlüssel, Wodka und High Heels. Mit dem Inbus baut Carina Obermeier die Stangen fürs Training auf. Mit dem geruchsneutralen Wodka befreit sie die Pole immer wieder von Schweiß. Und die High Heels sorgen für die richtige Haltung beim Tanz an der Stange.

2006 - und damit lange vor dem bundesweiten Hype um den Trendsport und nach diversen Trainerscheinen in Group Fitness wie Aerobic & Co - absolvierte Carina Obermeier aus Abensberg in Niederbayern ihre Ausbildung zur Pole-Dance-Trainerin auf der Hamburger Reeperbahn. "Das Dollhouse dort war der einzige Ort in Deutschland mit zwei Stangen. Da erhielt ich rudimentäre Grundkenntnisse." Es folgten Workshops in diversen Strip-Clubs, bis Obermeier bei Nelé Sehrt professionell ausgebildet wurde. Die renommierte Tanzpädagogin aus Hamburg mit klassischer Ballettausbildung hat sich ihr Studium mit Auftritten finanziert, bei denen sie einen Mix aus Jazz-Tanz und typischen Striptease-Bewegungen gezeigt hat.

Als Carina Obermeier zurückkam, installierte sie mit Hilfe der von ihrem Mann gefertigten Halterungen die ersten Stangen in dem Fitnessstudio, in dem sie gearbeitet hat. Die ersten Kurse waren gut ausgebucht. Die Teilnehmer kamen bis aus Dresden und Murnau. Nur aus der Gegend schaute keiner vorbei.

2009 eröffnete Carina Obermeier ihr eigenes Fitnesstudio mit Pole-Dance-Stangen. "So etwas gab es damals nur noch in Hamburg und Zürich", erinnert sich die 36-Jährige. Mittlerweile zählt Pole Dance zu den Trendsportarten, und Obermeier ist die Inhaberin von drei Studios. Zwei davon heißen gar "Polesition". Ein weiteres eröffnet sie im November in Regensburg. Zudem gibt die Ex-Bankfachwirtin seit Januar Kurse an der Weidener Volkshochschule. Das Angebot ist gefragt - und einzigartig weit und breit. "Also ich kenne sonst keine VHS, die Pole Dance im Programm hat", lobt die 36-Jährige.

Kurse im Überblick Noch drei Chancen

Weiden. (mte) Bereits am Freitag, hat um 17.30 Uhr in der Volkshochschule ein Pole-Dance-Kurs begonnen. Er erstreckt sich über eineinhalb Stunden und findet bis zum 30. Oktober sechs Mal statt. Es gibt noch Restplätze. Zwei Möglichkeiten bieten sich noch, den dreieinhalbstündigen Einsteiger-Workshop zu belegen: am Samstag, 24. Oktober, sowie am Samstag, 5. Dezember. Anmeldung und Details unter www.vhs-weiden.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.