Vierte Sommermatinee in St. Josef zum Mitsingen
"Nova Cantica" bestreitet Mitsing-Matinee

"Meine Zeit steht in Deinen Händen": Das war nur ein Lied von vielen das "Nova Cantica" mit (von links) Stefan Schultes, Roman Landgraf, Rüdiger Streng, Alexandra Reger, Christa Bauer-Denz, Emma und Ida Landgraf bei der vierten Sommermatinee in St. Josef darbot. Bild: hcz

Mit neuen geistlichen Liedern aus dem vor zwei Jahren neu erschienenen "Gotteslob" begeisterte eine siebenköpfige Gruppe am Samstag die knapp 100 Besucher der vierten Sommermatinee.

Die Sängerinnen Christa Bauer-Denz und Alexandra Reger sowie Rüdiger Streng und Roman Landgraf, der gleichzeitig Gitarre spielte, Stefan Schultes am Klavier sowie die beiden 14-jährigen Flötistinnen Emma und Ida Landgraf gehören zur "Nova Cantica"-Formation von St. Josef und traten das zweite Mal bei den Sommermatineen in der Josefskirche auf.

Stücke von mehr als einem Dutzend verschiedener Komponisten kamen zu Gehör. Gleich zu Beginn der als "Mitsing-Matinee" konzipierten Veranstaltung gefielen die Akteure mit "Beginne Du alle meine Tage" von Markus Schraufstetter und dem "Gloria" von Kathi Stimmer-Salzeder. Streng bewies als Solist sein gesangliches Können bei "Dass Du mich einstimmen lässt" von der Jesu-Bruderschaft Gnadenthal. Ein fröhliches Auf und Ab der Töne erfreute die Zuhörer bei den Soli der jungen Querflötistinnen aus Neustadt, die bei einem englischen "Folk Song" sowie bei "Der Schwan" aus dem "Karneval der Tiere" von Camille Saint-Saens nur von Schultes am E-Piano begleitet wurden. "Komm, Heiliger Geist", "Halleluja", "Te Deum" und weitere Lieder folgten, bei denen die Sänger routinierte Harmonie bewiesen. Die nächste Matinee am Samstag nach dem Zwölf-Uhr-Läuten gestalten Sopranistin Gertrud Werner und Organist Michael Bertelshofer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sommermatinee St. Josef (2)Nova Cantica (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.