Viviane de Farias spielt mit Morello & Barth beim "Weidener Jazz-Herbst"
Ein internationaler Leckerbissen

Die brasilianische Sängerin Viviane de Farias scheint sich ja schon mal recht wohl zu fühlen. Am kommenden Freitag sorgt sie zusammen mit ihren Kollegen für Wohlfühlstimmung im Weidener "Bistrot Paris". Bild: Paul Yates
Kultur
Weiden in der Oberpfalz
21.11.2013
3
0
Ein bayerischer Jazzgitarrist mit brasilianischem Namen, ein dänischer Flötist und eine Opernsängerin aus Brasilien, unterstützt von einer brasilianischen Rhythmusgruppe: Sie alle stehen zum Abschluss des "Weidener Jazz-Herbstes" gemeinsam am Freitag auf der Bühne des "Bistrot Paris".

Aus "Neli" wird Paulo

Paulo Morello wurde 1979 in Burglengenfeld geboren und heißt eigentlich Cornelius Paul Schmidkunz. Er studierte in New York Jazzgitarre und war längere Zeit in Brasilien unterwegs.

Da sein Name für die einheimischen Musiker unaussprechbar war, nannten sie ihn zuerst "Neli", später benutzte er seinen zweiten Vornamen und wurde zu Paulo Morello. In Rio traf er auch auf den aus Dänemark stammenden Flötisten und Saxofonisten Kim Barth. Beide entdeckten ihre Liebe zur brasilianischen Musik, und es folgten gemeinsame Auftritte in Brasilien und mehrere Tourneen durch Europa. 2001 entstand ihre erste CD zusammen mit einigen Legenden der Bossa Nova.

Jazzfans ist vor allem ein Auftritt beim Jazzfestival in Burghausen in Erinnerung, wo Paulo Morello als Mitglied der "Night of Jazz Guitars" zusammen mit Larry Coryell, Helmut Kagerer und Andreas Dombert auf der Bühne stand - ein Ereignis, das auch im Fernsehen übertragen wurde und als CD vorliegt.
Viviane de Farias wird als "neue Stimme des brasilianischen Jazz'" gefeiert. Nachdem sie sich anfangs selbst auf Gitarre und Klavier begleitete, studierte sie in Deutschland klassische Musik. Nach 15 Jahren als Opernsängerin besann sie sich auf ihre brasilianischen Wurzeln: "Ich hatte die brasilianische Musik im Herzen und wollte etwas Neues probieren", sagte sie in einem Interview. Seit mehr als fünf Jahren arbeitet sie mit dem Duo Morello & Barth zusammen und hat sich einen ausgezeichneten internationalen Ruf erworben.

Bossa Nova und Standards

Mit Dudu Penz am Bass und Mauro Martins am Schlagzeug stehen am Freitag zwei weitere authentische brasilianische Musiker auf der Bühne. Man darf gespannt sein auf ein Programm, das neben Bossa Nova und Jazzstandards auch Eigenkompositionen aufweist.

___

Viviane de Farias mit Morello & Barth am Freitag, 22. November, um 20 Uhr im "Bistrot Paris". Karten an der Abendkasse.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2013 (9944)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.