„Volboat“ rockt im vollbesetzten „Salute“
Voll auf die Ohren

Es gibt Versprechen, die nicht eingehalten werden können. Und es gibt Versprechen, die eingehalten werden. "Volboat", eine "Volbeat"-Tribute-Band aus der österreichischen Steiermark, wirbt für seine Konzerte mit dem Slogan: "Wenn Rock'n'Roll auf Heavy Metal trifft, gepaart mit Party-Stimmung und Tanzlaune, dann ist man bei Volboat richtig!" Mutig. Aber beim Auftritt im Rothenstädter Rockmusikclub "Salute" absolut zutreffend.

Was die vier Jungs in der nördlichen Oberpfalz auf die Saalbühne zauberten, war aller Ehren wert. Nicht umsonst darf sich "Volboat" als offizielle Tribute-Band bezeichnen. Peter (Gitarre/Gesang), Mat (Gitarre), Rob (Bass) und Wildan (Schlagzeug) brachten den vollbesetzten Saal vom ersten Song weg zum Toben. Das lag sicherlich auch daran, dass im Vorfeld mit "Narrow Valley" das Publikum so richtig auf Betriebstemperatur gebracht wurde.

"Volboat" wurde seinem Ruf, die "Real Guitar Gangsters" zu sein, vollkommen gerecht. Explosive Livemusik, mitreißende Songs und ein grandioser Bühnenauftritt - das waren die Zutaten im "Salute". Die vier Musiker zogen alle Register ihres Rock'n'Roll- und Heavy-Metal-Programms. Auf der Setlist durften Hits wie "Guitar Gangsters & Cadillac blood", "Still counting" oder "Halleluja goat" nicht fehlen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Salute (32)OnlineFirst (12902)Volboat (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.