Weiden: Unbekannter schiebt Spiegel unter Toilettentür hindurch
Voyeur auf Klinikum-Toilette

Der Unbekannte kann nicht ganz gesund sein. Insofern würde sich wenigstens der Tatort des seltsamen Geschehens erklären: das Klinikum. Für die Tat selbst aber fehlen die Erklärungen. Doch alles der Reihe nach: Bereits am Mittwoch, 18. Februar, suchte eine 46-jährige Weidenerin die Damentoilette im ersten Stock des Weidener Klinikums auf. Allerdings störte sie hier ein Unbekannter massiv in ihrer Intimsphäre. Wie das, erklärt die Polizei in ihrem Bericht wie folgt: Während die Weidenerin ihre Notdurft verrichtete, schob eine unbekannte Person einen "rechteckigen, weiß umrandeten Spiegel" unter der Toilettentür hindurch. Die 46-Jährige erschrak gehörig. Sie schrie deshalb derart laut auf, das der Voyeur fluchtartig die Damentoilette verließ.

Nun sucht die Polizei nach dem männlichen oder auch weiblichen Toiletten-Spanner im Klinikum. Hinweise unter Telefon 0961/401-321.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.