Weihnachtsfeier
Schlesier ehren Mitglieder

Die Landsmannschaft Schlesien um Vorsitzenden Lothar Fischer (links) ehrte ihre langjährigen Mitglieder im Maria-Seltmann-Haus. Bild: Dobmeier

Weihnachtlich geschmückt war der große Saal des Maria-Seltmann-Haus zur Schlesischen Weihnacht. 75 der rund 120 Mitglieder wollten sich das nicht entgehen lassen, freute sich Vorsitzender Lothar Fischer.

Die "Adventliche Stubenmusik" trug mit weihnachtlichen Liedern gut zum Flair bei. Gedanken in schlesischer Mundart und die Weihnachtsgeschichte eines einsamen Jungen, für den eine Kerze Weihnachten symbolisierte, berührten die Zuhörer. Genesungswünsche galten der im Krankenhaus verweilenden Ehrenvorsitzenden Anneliese Hein. "Wir sind Menschen in einer Welt, und wie damals zur Geburt Jesu gibt es heute Wanderbewegungen", bemerkte der evangelische Pfarrer Hans Günther Daidrich. Leider sei es aber mit der "staden Zeit" nicht mehr weit her. "Aber Weihnachten ist unerschütterlich", zitierte Daidrich Iris Berben.

Flucht wieder aktuell


Die Grüße des Oberbürgermeisters und seiner Frau überbrachte Stadtrat Norbert Freundorfer. Er bezeichnete die Schlesische Weihnacht als "stilvollste Weihnachtsfeier des Jahres". Wie damals die Heilige Familie von Haus zu Haus eine Herberge gesucht habe, gelte es heute, die Türen für Flüchtlinge offen zu halten. "Ein Verein, lebt solange er Mitglieder hat", sagte Lothar Fischer. 1948/49 gründete sich die Landsmannschaft in Weiden und hatte nach kurzer Zeit über 700 Mitglieder. Heute gehe das Sterben der Landsmannschaften um, bedauerte der Vorsitzende und erwähnte die Städte Amberg und Neustadt. Langjährige Weidener Mitstreiter erhielten Ehrennadeln und Urkunden: für 60 Jahre Herbert Koch, für 40 Jahre Alfred Peschke, für 25 Jahre Brigitte Gluch und für 10 Jahre Barbara Horn, Hannelore Schnurrer, Maria Galla, Herrmann Krain, Erika Franke und Heidemarie Knauer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lothar Fischer (2)Maria-Seltmann-Haus (33)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.