Werke von Thereas Weidhaus in Aula der Volkshochschule
Erte Vernissage für Tausendsassa

Farbenfroh sind die Bilder, die die 22-jährige Theresa Weidhas bei ihrer ersten Vernissage in der Aula der Volkshochschule präsentiert. Bild: hfz

Sie ist 22 Jahre jung, arbeitet in der Jugend- und Erwachsenenbildung, engagiert sich in der Theater- und Musikpädagogik und macht in verschiedenen Gruppierungen Musik. Doch damit nicht genug. Nun hat Theresa Weidhas auch ihre erste Vernissage bestritten.

Die Jungkünstlerin, die auch schon Veranstaltungen zum Thema Demokratie organisiert oder beim Landestheater Oberpfalz gespielt hat, beeindruckte am Wochenende. Womit? Theresa Weidhas, ein künstlerischer Tausendsassa, konnte sich einen Traum erfüllen und bat zur ersten eigenen Kunst-Vernissage.

Dabei malt Theresa Weidhas schon sehr lange. Festgelegt ist die Weidenerin dabei nicht: "Leinwand, Papier, Glas, Holz, Styropor - ganz egal. Was mir gerade in den Sinn kommt, wird verarbeitet. Ich male mit dem Gefühl, das gerade in mir auftaucht und das funktioniert sehr gut."

Davon konnten sich auch die Besucher der Vernissage am Samstag in der Aula der Volkshochschule Weiden überzeugen. Am Abend zuvor beeindruckten die Werke bereits bei "Kunstgenuss bis Mitternacht", wo Weidhas nicht zum ersten Mal ausgestellt hat.

Für die Zukunft hat die aufstrebende Jungkünstlerin viel vor: "Weitere Ausstellungen in verschiedenen Orten, gute Kontakte zu anderen Künstlern und weiterhin so tolle Reaktionen auf meine Arbeiten", wünscht sich Theresa Weidhas. Tolle Reaktionen? Bereits am Wochenende verkaufte sie prompt einige ihrer Werke.

Wer sich die Bilder noch ansehen möchte, kann dies in der kommenden Woche noch tun. Während der Öffnungszeiten der Volkshochschule Weiden ist die Ausstellung in der Aula zu besuchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.