1720 Frauen und Männer suchen in Weiden eine Beschäftigung - 450 offene Stellen
Mehr Arbeitslose in der Stadt

Die Arbeitslosenquote der Stadt Weiden ist in den vergangenen vier Wochen von 7,1 Prozent auf 7,4 Prozent gestiegen. 1720 Männer und Frauen waren im August arbeitslos gemeldet, rund 50 Personen mehr als vor einem Jahr.

Saisonbedingt erhöhte sich vor allem die Anzahl der Arbeitslosen im Rechtskreis SGB III. Hier wurden von der Agentur für Arbeit rund 560 Menschen betreut, 11,5 Prozent mehr als im Vormonat. Das Jobcenter Weiden-Neustadt war für knapp 1160 Erwerbslose zuständig. Dem Arbeitgeber-Service waren im Stadtgebiet 450 freie Stellen zur Besetzung gemeldet. Der Landkreis Neustadt weist mit 2015 Arbeitslosen eine Quote von 3,8 und der Landkreis Tirschenreuth mit 1645 eine Arbeitslosenquote von 4,1 Prozent aus.

Die Unterbeschäftigung umfasst neben den registrierten Arbeitslosen auch die Personen, die nicht als arbeitslos gelten, weil sie Teilnehmer an einer Maßnahme der Arbeitsmarktpolitik oder in einem arbeitsmarktbedingten Sonderstatus wie zum Beispiel der kurzfristigen Arbeitsunfähigkeit sind. Die Unterbeschäftigung im August erfasste zusätzlich zu den registrierten Arbeitslosen 1371 Personen und somit insgesamt 6751 Menschen. Die Unterbeschäftigungsquote lag bei 5,7 Prozent.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.