18 Führerschein-Neulinge bei Gottesdienst
Segen für Autofahrer

Pfarrer Armin J. Spießl segnete die Fahrzeuge und ihre Fahrer - darunter 18 Führerschein-Neulinge. Bild: R. Kreuzer
Neunkirchen. (kzr) "Beschütze uns und alle Verkehrsteilnehmer vor Unfall und Gefahren, bewahre uns vor Unaufmerksamkeit, Leichtsinn und Hektik", betete Pfarrer Armin J. Spießl beim ADAC-Gottesdienst in der St. Dionysiuskirche. Die Gruppe "Cantiamo" unter der Leitung von Stephan Schedl sang.

Die Ministrantengruppe gestaltete den Gottesdienst. Der Organisator für den ADAC, Ehrenratsmitglied Adolf Baumann, sprach die Fürbitten und die Lesung. Am Schluss gab der Priester den Reisesegen für die Urlauber. Besonders hob er hervor, dass sich aus Mantel und Neunkirchen 18 Fahrzeugneulinge meldeten, welche die heilige Messe mitfeierten und teils auch mit ihrem Auto vorfuhren und sich den Segen Gottes holten.

Pfarrer Spießl reichte an die jungen Verkehrsteilnehmer die Christopherus-Plakette und den Notfallausweis weiter. "Jetzt gilt es, Erfahrungen zu sammeln, denn durch Erfahrung wird man klug", so der Geistliche bei der Weihe am Straßenrand. Adolf Baumann und die Ministranten überreichten einen Gebetstext für die Lenker und ein Büchlein, dass "der Geduldsfaden" nicht so schnell reißt.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.