18. Skate-Night: Neues Veranstalterteam bringt mächtig was ins Rollen

Bild: Hartl
Ob Anfänger oder Profi, ob auf Inlinern oder im Spezialrollstuhl wie die Gruppe "Roll-Active": Weit über 300 Teilnehmer rollten bei der 18. Skater-Night am Freitagabend über die Startlinie. Das freute besonders die neuen Veranstalter DJK, BLSV und Marco Bauer (cnc-produkte.de), die nun für den Stadtjugendring die Sause stemmen. "Manchmal ist es einfach wichtig, etwas zu tun", sagte Bauer vor dem Startschuss. Zehn Kilometer lang gaben die Teilnehmer Gummi. Die Strecke führte wie immer quer durch die Stadt und endete bei der Sonnwendfeier der DJK. Der Nicht-Skater Bauer nahm übrigens auch teil, wie versprochen: im Auto. Dort hatte er zwar vor allem die Inline-Fahrer vor sich. Trotzdem verlor er die Helfer nicht aus Blick: "Ich danke dem THW, der Polizei, den Maltesern, der Feuerwehr, dem Bauhof und der Stadtgärtnerei: Ohne sie hätten wir das nicht ins Rollen gebracht."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.