2,06 Promille: Das wackelt

Eigentlich war der Polizeibeamte ja schon im Feierabend, da fiel ihm in der Bayreuther Straße in Amberg ein schwarzer Ford Crossover auf, der in Schlangenlinien fuhr. Der Polizist informierte die Einsatzzentrale und folgte dem Wagen. Dadurch konnte er den ausgeschickten Streifenbesatzungen stets mitteilen, wo das Auto sich befand. Die hatten dadurch kein Problem, den Pkw anzuhalten und zu kontrollieren. Dabei stellte sich heraus, dass die 25-jährige Fahrerin "wohl etwas zu viel gefeiert hatte", wie es der Polizeibericht vorsichtig ausdrückt. Ein Vortest ergab 2,06 Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog. Das Fahrzeug musste die 25-Jährige stehenlassen. Ihre Begleiter sattelten auf ein Taxi um.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.