21-Jähriger wurde ins Klinikum eingeliefert
Tückische Kräutermischung:

Weiden. (ca) Es ist nicht das erste Wochenende, an dem der Rettungsdienst einen Konsumenten von so genannten "Kräutermischungen" ins Klinikum einliefern muss. Diesen junge Mann (21) aus Weiden hatte es in der Nacht zum Sonntag gegen 3.15 Uhr übel erwischt. Er hatte laut Polizei die Kontrolle über seinen Körper verloren, musste erbrechen, litt an unkontrolliertem Speichelaustritt und konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten. Ehe das Rote Kreuz eintraf, stürzte er und zog sich Schnittverletzungen zu. Der 21-Jährige konnte sich nur mit Brumm- und Stöhnlauten äußern.

Die Polizei stellte die tückische Kräutermischung sicher. Die Wirkstoffe fallen unter das Betäubungsmittelgesetz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.