29-Jähriger fährt mit voller Wucht gegen geparkten Pkw
Audi gerammt: Rad ab

Weiden. (ps) Eigentlich hätte dieser Verkehrsunfall am Montag gar nicht passieren dürfen, meint die Polizei. Denn die Dr.-Martin-Luther-Straße ist so großzügig ausgebaut, dass der 29-Jährige genügend Platz gehabt hätte, um dem am Straßenrand geparkten Audi A 4 auszuweichen. Doch der junge Mann war mit seinen Gedanken offenbar nicht ganz bei der Sache. Er übersah den Audi "schlichtweg und knallte ungebremst gegen dessen Heck", heißt es im Polizeibericht.

Die Wucht des Aufpralls war gewaltig. So gewaltig, dass am Auto des 29-Jährigen - er fuhr ebenfalls einen Audi A 4 - das rechte Vorderrad abgerissen wurde. Dass der Gesamtschaden mit 4000 Euro dennoch recht gering ausfällt, liegt laut Polizei am Alter der beiden Fahrzeuge. Der Audi des jungen Mannes hat bereits 18 Jahre auf dem Buckel und musste abgeschleppt werden. Der Wagen der geschädigten Weidenerin zählt 13 Jahre. Der Unfall hatte auch für andere Verkehrsteilnehmer unangenehme Folgen. Nach dem Crash, der sich um 20.45 Uhr auf Höhe eines Möbel-Schnäppchenmarktes ereignet hatte, kam es noch bis 22 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.

Nicht aufgepasst hat auch eine Fahranfängerin (19) aus dem Landkreis, die mit ihrem 1er BMW in das Heck eines bremsenden 3er BMW krachte. So geschehen am Montag um 11.20 Uhr in der Bahnhofstraße. Fahrer (25) und Beifahrerin (24) im 3er BMW klagten anschließend über Schmerzen im Halswirbelbereich und Übelkeit. Der Schaden beläuft sich auf 2000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.