3, 2, 1: Das Radl ist meins!

Wie heißt es so schön: Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt. Dazu waren am Mittwochnachmittag auch einige Besucher der öffentlichen Fahrradversteigerung der Stadt Weiden gezwungen. Ob mit oder ohne Sattel, kaputtem Reifen oder auch in einwandfreiem Zustand: Insgesamt 67 Räder, die alle im Zeitraum vom 1. Mai 2013 bis 30. April 2014 gefunden und nicht abgeholt worden waren, standen im Jugendzentrum zur Versteigerung.

Ein Citybike von Meteor in Silber, ein schwarzes Herrenrad von Pegasus, ein weißes Damenrad von Winora oder ein BMX-Rad in Schwarz/Silber: Es war für jeden Geschmack etwas dabei. Angefangen bei zwei Euro konnte der eine oder andere ein Fundstück für unter 20 Euro nach Hause fahren. Oder eben schieben. Der Zuschlag erfolgte jeweils an den Meistbietenden gegen Barzahlung. Die nächste Fundsachenversteigerung findet im Herbst statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.