30 000 stationäre Patienten in Weiden, Neustadt/WN, Vohenstrauß - Ärgernis Tiefgarage
Südschiene auf der Überholspur

Nur in Tirschenreuth ist Josef Götz mit der Leistungsentwicklung nicht so zufrieden. Dafür aber gibt es handfeste Gründe. So waren zum Beispiel im vergangenen Jahr zwei Chefarzt-Stellen vakant. Ansonsten aber vermag der Vorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG nicht zu klagen. Im Gegenteil.

Vor allem die Südschiene (Weiden, Neustadt/WN, Vohenstrauß) entwickelt sich prächtig. Im Jahr 2014 wurden knapp 30 000 Patienten stationär behandelt. Gerade mal um 350 ist die Zahl verfehlt worden. Dazu kommen weitere 50 000 oder gar 55 000 Personen, die ambulant versorgt wurden.

Bei einer Klausurtagung der Aufsichtsräte am Wochenende im Kloster Waldsassen, an der auch die gesamte Spitze der Kliniken AG teilnahm, stellte Götz fest, dass alles, was man sich unter der Überschrift "Struktur 2015" vorgenommen habe, umgesetzt oder zumindest auf den Weg gebracht sei. Der Vorstand nannte die Erweiterung auf 650 Planbetten, zusätzliche Intensivbetten, neue Operationssäle, den Neubau samt Palliativstation auf dem ehemaligen Augustiner-Gelände oder die Notaufnahme, die erneuert wird.

Ergebnis "verhagelt"

Abgesegnet haben die Aufsichtsräte den Wirtschaftsplan für das Jahr 2015. Er umfasst 196 Millionen Euro, wobei 130 Millionen auf das Personal entfallen und 66 Millionen auf die Sachkosten. Unterm Strich steht ein Defizit von 3,2 Millionen Euro. Hauptsächlich dafür verantwortlich ist die geplante Sanierung der Tiefgarage, die mit 2,5 Millionen Euro zum Defizit beiträgt. "Das verhagelt uns das Ergebnis", stellt der Vorstand fest.

Thema bei der Klausur war auch die fehlende Liquidität. Bei der Gründung war die AG über Bürgschaften der kommunalen Träger finanziert worden. Nicht optimal. Deshalb bastelt man an Lösungen, wie die Finanzierung auf solide Grundlagen gestellt werden soll. Wie Götz mitteilte, gaben die Aufsichtsräte ein Bekenntnis zur kommunalen Trägerschaft ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.