3,08 Hektar großer Solarpark geplant

Die Firma Solwerk GmbH aus Bamberg beabsichtigt, bei Vilseck neben der Bahnlinie Vilseck in Richtung Langensteg eine Photovoltaikanlage zu errichten. Sascha Selbald als Vertreter des Ingenieur- und Architekturbüros für Bau und Energie in Bamberg stellte dem Stadtrat das Vorhaben detailliert vor.

Gegen die Errichtung des Solarparks legten zwei Dutzend Bürger schriftlich ihr Veto bei der Stadt ein. Nach Auskunft der Firma wurde mit den beteiligten Grundstückseigentümern bereits Kontakt aufgenommen, die Rückmeldungen seien weitgehend positiv gewesen.

Die Firma Solwerk hat sich laut Selbald verpflichtet, auf eigene Kosten die Planungen und mögliche Gutachten für den Solarpark durchführen zu lassen. Der Stadt entstünden diesbezüglich keine Kosten. Auch sei dem Unternehmen bewusst, dass es keine Garantie für ein erfolgreiches Bauleitverfahren oder für die Baufreiheit gibt, desgleichen auch für den wirtschaftliche Erfolg des Solarparks. Das Risiko trage einzig und allein die Firma.

Das Konzept von Solwerk sieht einen Solarpark mit einer bebaubaren Fläche von rund 3,08 Hektar vor. Die Anlage soll Strom für rund 625 Haushalte liefern, die CO2-Einsparung liegt angeblich bei 1400 Tonnen pro Jahr. Um die Planungen weiterzuführen, wäre nun die Aufstellung eines Bebauungsplanes mit einer entsprechenden Änderung des Flächennutzungsplanes erforderlich und somit die Stadt gefordert.

Seitens der Verwaltung, sagte Bürgermeister Hans-Martin Schertl, "bestehen keine Bedenken". Der Bauausschuss habe sich bei einer Ortsbegehung ein Bild von der Situation gemacht. An sich sollte der Stadtrat der Aufstellung eines Bebauungsplans zur Errichtung einer Photovoltaikanlage mit entsprechender Änderung des Flächennutzungsplans jetzt zustimmen. Das Ja kam aber nicht zustande, vorher soll die Höhe der Solarplatten, die auf einem Hügel stehen, optisch dargestellt werden. Zudem ist ein Ortstermin mit den Anwohnern geplant. (e)
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.