33-Jähriger will zwei Streithähne Trennen: umgeknickt
Beinbruch für Helfer

Weiden. (ps) Ausgerechnet der Mann, der helfen wollte, blieb mit einem Beinbruch zurück. Warum? Vermutlich, weil er bei dem Versuch, zwei Streithähne zu trennen, umgeknickt ist, erklärt die Polizei. Der Fehltritt hatte für den 33-Jährigen aus dem Landkreis fatale Folgen. Die Schläger dagegen entkamen unerkannt noch bevor die Polizei eintraf. Während in einem Lokal in Rothenstadt die Weihnachtsfeier lief, war sich das Duo am Sonntag gegen 3 Uhr nachts vor der Tür in die Haare geraten. Der 33-Jährige ging dazwischen, brach sich das Bein und landete im Krankenhaus. Hinweise an die Polizei unter Tel. 0961/401 320.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.