354 Kilogramm Auszubildende

Ohne die drei neuen Auszubildenden wären bestimmt keine 354 Kilogramm zusammengekommen. Zwei "Alte" und die drei "Neuen" lassen sich zur Erinnerung an den Beginn des Ausbildungsjahres gemeinsam wiegen. Firmenchef Siegfried Janner (vorne links), seine Ausbilder und Yasmin Roth (links) und Klaus Gredinger (rechts) von der Arbeitsagentur machen den Spaß gerne mit. Bild: sbü

Auch wenn er Waagen aller Art herstellt, seine Auszubildenden stellt Siegfried Janner selbstverständlich nicht nach Gewicht ein. Aber nachdem der Bericht in unserer Zeitung so erfolgreich war, ließen sich die neuen Lehrlinge zum Spaß schon einmal wiegen. 354 Kilogramm. Und ein weiter Weg, bis es dazu kam.

(sbü) Eigentlich hatte Siegfried Janner Mitte August schon resigniert. Um die wachsende Nachfrage nach seinen Waagen und seinem Service zu befriedigen, muss Janner dringend Fachkräfte ausbilden. Aber geeignete Bewerber waren trotz aller Bemühungen nicht in Sicht (wir berichteten). In seiner Not wandte sich der Unternehmer damals erneut an die Arbeitsagentur. Als Teil eines Artikels über 300 unbesetzte Lehrstellen berichtete schließlich der "Neue Tag" über das Problem des Waagen-Betriebs.

Was am Ende des Einstellungsjahres unwahrscheinlich schien, ist jetzt eingetroffen. Der Zeitungsbericht war ein absoluter Erfolg. "Ich bedanke mich sehr beim ,Neuen Tag' und der Arbeitsagentur", sagte Janner gleich mehrmals. Nicht nur, dass er drei zusätzliche Auszubildende zwischenzeitlich einstellen konnte, auf den Bericht hin meldeten sich auch zwei Lkw-Fahrer. Auch diese konnte Janner dringend gebrauchen und stellte sie sofort ein. Alle fünf neuen Mitarbeiter wurden durch den Artikel auf das Unternehmen aufmerksam und wendeten sich entweder direkt oder mit Hilfe der Arbeitsagentur an ihren neuen Arbeitgeber. Janner berichtete sogar von weiteren Bewerbern: "Die sind schon für nächstes Jahr vorgemerkt." Sein Bedarf an zusätzlichen Auszubildenden, zwei Elektroniker für Automatisierungstechnik und ein Kaufmann für Büromanagement, konnte exakt befriedigt werden.

Neu: Duales Studium

Beim Pressegespräch waren alle drei "Neuen" mit dabei. Markus Petzold hatte ein Mathematik-Studium in Konstanz abgebrochen, Michael Gebert und Michael Brüsch hatten sich mit der endgültigen Entscheidung für die Ausbildung sehr lange Zeit gelassen.

"Wir müssen weiterhin auf breiter Basis in Ausbildung investieren, deshalb bilden wir jetzt auch einen Studenten im Rahmen des dualen Studiums Handels- und Vertriebsmanagement aus", sagte der Unternehmenschef. Als Erfolg auch ihrer Arbeit betrachten Klaus Gredinger, Leiter des Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur Weiden und Arbeitsvermittlerin Yasmin Roth die erfolgreiche Personalgewinnung der Firma Janner Waagen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.