83-Jähriger geht nach Unfallflucht baden

Nach dem Rums auf dem Parkplatz tauchte ein 83-Jähriger erst einmal ab. Doch mit dieser Strategie ging der Senior mächtig baden. Hatte ihn doch eine 41-Jährige bei seinem missglückten Einparkversuch am Donnerstag gegen 11.45 Uhr vor der Weidener Thermenwelt (WTW) beobachtet.

Das war passiert: Der 83-Jährige schickte sich an, seinen Audi A 3 auf dem WTW-Parkplatz an der Raiffeisenstraße in eine Lücke zu steuern. Dabei stieß er jedoch mit der Front seines Wagens in das Heck eines 5er BMW, den ein 35-jähriger Weidener dort abgestellt hatte. Völlig unbeeindruckt von dem Unfall parkte der Senior wieder aus, um mit seinem Audi ein Stück weiter in eine andere Parklücke zu steuern.

Als er aus dem Wagen stieg, sprach ihn eine 41-Jährige aus der Landkreismitte an, die den Unfall beobachtet hatte. Und dann? Nichts. "Der Unfallverursacher reagierte augenscheinlich desinteressiert und begab sich in die WTW", heißt es im Polizeibericht. Dort abzutauchen, war aber auch keine Lösung.

Das zeigte sich spätestens dann, als Polizisten in der Badelandschaft auftauchten, um sich den 83-Jährigen zur Brust zu nehmen. Ja, es bestehe die Möglichkeit, auf dem Parkplatz ein anderes Auto berührt zu haben, räumte der Senior im Gespräch mit den Ordnungshütern ein. Die Notwendigkeit, sich in der Folge umgehend um die Schadensregulierung zu bemühen, sah der 83-Jährige nicht wirklich. Derart unkooperativ könnte der Senior sich in einer solchen Angelegenheit nicht zum ersten Mal verhalten. Das lässt ein Blick auf den Audi des 83-Jährigen vermuten. Der wies neben dem frischen Schaden in Höhe von 500 Euro diverse Altschäden auf. Auch deshalb kann es nun faustdick für den Senior kommen. Denn neben einer Strafanzeige, die es für die Unfallflucht setzt, informiert die Polizei auch die Führerscheinstelle über den Vorfall. Ein Vorfall, bei dem übrigens auch am BMW ein Schaden in Höhe von 1000 Euro entstanden ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.