83-Jähriger stürzt auf Gehweg - Passanten helfen schnell
Zusammenbruch

Niemand habe nachgeholfen, sagen Zeugen. Der 83 Jahre alte Fußgänger sei am Dienstag gegen 13.20 Uhr unvermittelt auf dem Gehweg in der Bernhard-Suttner-Straße in Richtung stadteinwärts zusammengebrochen. Mit schwerwiegenden Folgen.

Passanten eilten dem Mann zu Hilfe, der vermutlich einen Schwächeanfall erlitten hatte. Der Rentner aber war zunächst nicht ansprechbar. Deshalb setzten die Helfer einen Notruf ab. Wenig später stellte der Notarzt schwere Kopfverletzungen bei dem Fußgänger fest.

Der 83-Jährige musste zur Weiterbehandlung ins Klinikum eingeliefert werden. "Wie sich der Gesundheitszustand des Rentners entwickelt, bleibt abzuwarten", heißt es im Polizeibericht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.