Abenteuer im Nimmerland

Der Junge, der nie erwachsen werden wollte. Jeder kennt Peter Pan, den Meister der Fantasie. Der Chef der verlorenen Jungs auf der Insel Nimmerland gastierte am Sonntag in der Max-Reger-Halle.

Weiden. (uz) Der Freund von Fee Tinkerbell und Erzfeind von Käpt'n Hook lockte 700 Kinder und Erwachsene an, die Peter Pans Abenteuer miterleben wollten. Das "Liberi-Theater für Kinder" hatte aus der Geschichte eine tolle Musical-Nummer um die verlorenen Kinder, Tiger Lilly und Peters Freundin Wendy gebastelt. Spannung, Spaß und natürlich das Happy End waren garantiert.

Fantasievolle Kostüme

Kindgerecht und trotzdem anspruchsvoll wurde die weltbekannte Geschichte des englischen Autors James M. Barrie inszeniert. Ein beeindruckendes Bühnenbild, manchmal bekannte Melodien, vor allem fantasievolle Kostüme versprachen einen bezaubernden Nachmittag. Es ging um eine gefährliche und dennoch sorglose Kindheit und natürlich um Familienbande.

Hannes Träbert schlüpfte in die Rolle des fantasievollen Peter Pan. Nadine Sudler spielte die aufgedrehte Fee Tinkerbell und Anne Katherina Benzrath das Mädchen Wendy aus London. Nicht mit von der Partie war ihr kleiner Bruder mit dem berühmten Zylinder. Als Vorlage diente den Theaterleuten die Disney-Version des Musicals. Natürlich fühlten sich die kleinen Besucher an Seite ihrer Eltern bestens aufgehoben beim finalen Kampf Peter Pans gegen den ruchlosen Käpt'n Hook. Der wurde in der Max-Reger-Halle von Viktor Silvester Wendtner dargestellt. Übrigens: Den kauzigen Piraten Smee spielte Jonas Pieper. Am Ende gab es kräftigen Applaus für die beliebten Helden aus Nimmerland.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.