Abenteuer zwischen Vitrinen

Vom Museumstag mit Flüchtlings-Familien bis hin zur Reihe "Kultur macht Schule": Leiterin Stefanie Dietz und Irene Fritz erläuterten, was das Keramik-Museum bis in den Sommer hinein alles bietet. Bild: Otto

"Kinder im Museum". Was klingt wie der Titel eines neuen Pixar-Films, ist der Titel einer Veranstaltungsreihe im Internationalen Keramik-Museum. Und auch die bietet demnächst schon mal großes Kino.

Vor Sponsoren, Partnern und Medien präsentierten die Macherinnen Stefanie Dietz und Irene Fritz am Mittwoch das Frühjahr-/Sommerprogramm 2015. Eine kostenlose Veranstaltung am 17. Mai trägt den Titel "Zuhause in der Welt" . Sie soll die integrative Kraft von Kunst und Kultur deutlich machen. "Gemeinsam mit dem Netzwerk Asyl wird ein Internationaler Museumstag mit Flüchtlings-Familien auf die Beine gestellt", sagte Stefanie Dietz. Unter anderem mit Ton-Werkstatt nicht nur für Kinder, spielerische Rundreisen und Mini-Führungen der Kinderführer.

Diese Kinder werden noch an zwei weiteren Terminen am 27. Juni und dem 1. August ihren jungen Gästen das Museum näherbringen. In Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring wird außerdem ein tolles Sommerferien-Programm angeboten. Auf dem Plan stehen zum Beispiel ein "Picknick im Museum" und ein mehrtägiger Modellier-Workshop.

Eine weitere Herzensangelegenheit von Dietz und Kunstpädagogin Fritz ist die Reihe "Kultur macht Schule" . Kinder der Gerhardinger-Grundschule werden an vier Mittwoch-Nachmittagen einen Teil ihres Unterrichts im Keramik-Museum erleben - wenn künstlerische Weltreisen auf dem Stundenplan stehen. "Wir machen vor allem Souvenirs, wie zum Beispiel bedruckte Postkarten", die für ein Straßenfest in der Asylstraße gedacht sind. Im Mai verlagern dann angehende Erzieher von der Sozialpädagogisch Fachakademie Neustadt an der Waldnaab ihr Klassenzimmer in die Museumswerkstatt. Und bereits nächsten Mittwoch sind Erstklässler des Sonderpädagogischen Förderzentrums Eschenbach den Schriftzeichen aus Ton auf der Spur.

Wer seinen Ehrentag in einer ganz außergewöhnlichen Kulisse feiern möchte, dem sei "Kindergeburtstag im Museum" empfohlen - eine Verbindung aus Spaß mit Weltwissen und Werkstattabenteuer.

Stefanie Dietz und Irene Fritz betonten, dass dies alles nur durch die Unterstützung von außen funktioniere und bedankten sich bei den Sponsoren: Sparkasse Oberpfalz Nord, Versicherungsmakler Michael Richthammer und Medienhaus "Der neue Tag".
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.