Abgeordnete werben bei Bahn für Elektrifizierung
Die Zahlen passen

Auf der Dachterrasse des DB-Towers ließen sich die CSU-Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier und Alois Karl mit Alexander Kaczmarek, dem Leiter des Berliner DB-Büros, und DB-Vorstand Georg Brunnhuber (von links) fotografieren, nachdem sie sich für die Elektrifizierung der Strecke Nürnberg-Schwandorf stark gemacht hatten. Bild: hfz
Für den durchgehenden zweigleisigen elektrifizierten Ausbau der Bahnstrecke Nürnberg-Hartmannshof-Amberg-Schwandorf haben die beiden CSU-Wahlkreisabgeordneten für Amberg beziehungsweise Schwandorf, Alois Karl und Karl Holmeier, bei einem Gespräch im Berliner Bahn-Tower Werbung gemacht. Sie legten Bahn-Vorstand Georg Brunnhuber und dem Leiter des Bahn-Verbindungsbüros, Alexander Kaczmarek, laut Pressemitteilung die Vorteile dieses Projekts dar.

Das Bundesverkehrsministerium prüft derzeit, ob die genannte Streckenertüchtigung - Bestandteil eines Ausbauprojekts, das Nürnberg bzw. München mit Prag verbinden soll - in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wird. Dafür spricht laut Alois Karl die Nutzen-Kosten-Bewertung mit einer sehr hohen Bewertungsziffer deutlich über den geforderten Schwellenwert von 1,0.

Den intensiven Kontakt mit der Deutschen Bahn pflegen die beiden Abgeordneten, weil sie für die Umsetzung des Streckenausbaus verantwortlich wäre. "Wir haben aus dem heutigen Gespräch mitgenommen, dass sich Bahn-Chef Rüdiger Grube der Bedeutung dieses Projektes für unsere Region voll bewusst ist. Zugleich haben wir unsere Argumente mit großem Nachdruck vorgetragen", wird Karl in der Mitteilung zitiert.

Dabei sei es nicht unwesentlich, dass Politik und Wirtschaft in der Region hinter diesem Vorhaben stünden. "Diese breite Unterstützung ist wichtig", meint Karl. "Schließlich wissen wir nicht erst seit Stuttgart 21, dass solche Infrastrukturprojekte nur mit der Region und nicht gegen die Region realisiert werden können."
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2014 (8028)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.