Abiturjahrgang 1950 der Oberrealschule trifft sich zum Klassentreffen

Abiturjahrgang 1950 der Oberrealschule trifft sich zum Klassentreffen (uz) "Wir waren kriegsmiterlebende Jahrgänge", unterstrich Karl Unterstein, Initiator des Klassentreffens des Abiturjahrgangs 1950 an der damaligen Oberrealschule. Von den 81 Abiturienten seien 22 Flüchtlingskinder gewesen. "Wir wollten dies ab 2003 nicht in Vergessenheit geraten lassen, auch wenn sich einige nicht mehr daran erinnern lassen wollten." Die heutige Flüchtlingssituation aus dem Südwesten Asiens und Afrikas und deren Aufn
"Wir waren kriegsmiterlebende Jahrgänge", unterstrich Karl Unterstein, Initiator des Klassentreffens des Abiturjahrgangs 1950 an der damaligen Oberrealschule. Von den 81 Abiturienten seien 22 Flüchtlingskinder gewesen. "Wir wollten dies ab 2003 nicht in Vergessenheit geraten lassen, auch wenn sich einige nicht mehr daran erinnern lassen wollten." Die heutige Flüchtlingssituation aus dem Südwesten Asiens und Afrikas und deren Aufnahme in der EU sei sicherlich dramatisch. Trotzdem dürfe man nicht vergessen, was viele Jugendliche, die zwischen 1944 und 1946 in den Westen gekommen seien, ebenfalls hätten durchmachen müssen. "Sie waren nur froh, hier sein zu können und zu bleiben." 2003 sei Band I "Erinnerungen an unsere Schulzeit 1941 - 1950" mit 25 Autoren und 175 Detail-Beiträgen entstanden. Drei Jahre später sei Band II "Schulgeschichten und Lebenserinnerungen" gefolgt. Von den Flüchtlingskindern hätten sich acht bereit erklärt, auf die Hintergründe ihrer Flucht näher einzugehen. Gefeiert wurde im Hotel "Zur Heimat". Bild: Kunz
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.