"Abschluss mit Anschluss"

Geschafft: Die Absolventen der Sprachausbildungen hatten bei der Zertifikatsverleihung in der Europa-Berufsschule Grund zur Freude. Bild: Steinbacher
Lokales
Weiden in der Oberpfalz
18.02.2015
112
0

Als "Brückenbauer zwischen Menschen verschiedener Sprachen" bezeichnete Thomas Neumann die erfolgreichen Erwerber der Sprachzertifikate an der Europa-Berufsschule in Weiden. 29 Absolventen haben den Abschluss geschafft.

Ihnen verlieh der stellvertretender Schulleiter die Sprachzertifikate. Unter den 29 Absolventen fanden sich IHK-Übersetzer Englisch, Teilnehmer von Tschechisch- und Spanischkursen sowie eine Ost-West-Kauffrau.

"Es ist Aufgabe der Schule, möglichst viele Sprachler für und in unserer Region auszubilden", sagte Thomas Neumann zu Beginn der Veranstaltung. Man dürfe keine Sprachlosigkeit zwischen den Nationen entstehen lassen. Grußworte sprachen Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Konsulin Lydie Holinková vom Generalkonsulat der Tschechischen Republik in München sowie Richard Glombitza, Abteilungsdirektor für Schulen bei der Regierung der Oberpfalz.

Fachkräfte von morgen

Vor allem wegen der Grenzöffnung zum Nachbarland Tschechien sei es wichtig, dass die gegenseitig Verständigung funktioniere. Deshalb war es für Schulleiter Josef Weilhammer besonders erfreulich, dass so viele Absolventen die tschechische Sprache erlernt hatten.

Dazu zählten die bayerischen Polizeibeamten Franz Bauch, Anita Groß, Kai Hoffmann, Jürgen Wutz, Max Kinninger, Robert Kreiner, Nicole Voit sowie Rainer Wild. Von den Schülern der Fachakademie erhielten Felix Reuter, Jessica Hirsch, Rebecca Schade, Olga Del, Christopher Riedl, Marina Winter, Svenja Gehret sowie Lucie Vopenková ihre Tschechisch-Sprachzertifikate. Konrad Hoffmann, Patrick Fero, Beate Übelacker sowie Julia Gammer von der Europa-Berufsschule wurden ebenfalls ausgezeichnet. Gammer darf sich außerdem als erste ausgebildete Ost-West-Kauffrau (IHK) bezeichnen.

Auch Kathrin Sysel erhielt am Freitag als einzige externe Teilnehmerin ihr Zertifikat. Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung der Sommerschule-Stipendien, die an Svenja Gehret und Claudia Stamate gingen. Beide haben somit die Chance, während eines vierwöchigen Tschechienaufenthalts ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen.

Johanna Jankowski und Hermann Voh wurden für ihre Abschlüsse als IHK-Übersetzer in Englisch ausgezeichnet. Aber auch die spanische Sprache wurde in der Berufsfachschule sowie in der Fachakademie gelehrt. Tina Brandl, Isabel Adam, Marco Albrecht, Romina Packan, Katharina Rausch, Franziska Wolf und Anja Würl erhielten das Dele-Sprachzertifikat für Spanisch. Die Abschlüsse seien Türöffner und Chance zugleich, betonte Richard Glombitza. Denn: "Sie alle sind die Fachkräfte von heute und morgen."

Für die musikalische Begleitung der Feierlichkeiten sorgte das Akkordeon-Duo Jonas Lindner und Felix Hirn. Die Moderation der Verleihung erfolgte mehrsprachig durch Schüler der Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe sowie der Fachakademie für Übersetzen und Dolmetschen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.