Adlerschützen Mitterhöll ehren langjährige Mitglieder
Jahrhunderte treu

Die Schützenmeister Herbert Höcker und Alois Lukas (hinten, Zweiter und Vierter von links) sowie Gauehrenschützenmeisterin Maria Wisgickl und ihr Mann Walter dankten (vorne, von links) Siegfried Urbanek, Alfons Kaltenecker, Siegfried Kett und Josef Würth für jeweils 60 Jahre Treue. Bild: luk
240 Jahre Vereinstreue - eine imposamte Leistung. Und die Zahl wäre in der Feier der Adlerschützen Mitterhöll noch höher ausgefallen, wenn nicht zwei der sechs Jubilare verhindert gewesen wären. Aber immerhin vier Mitgliedern konnten Schützenmeister Herbert Höcker, Stellvertreter Alois Lukas und Gauehrenschützenmeisterin Maria Wisgickl Urkunden für 60 Jahre Treue überreichen. Sie seien fast seit der Gründung des Verein im Jahr 1954 mit dabei, wusste Höcker, der auch das Engagement der Geehrten heraushob. So bekleidet Alfons Kaltenecker seit 1987 das Amt des Seniorenbetreuers. Siegfried Kett, Siegfried Urbanek und Josef Würth hatten sich unter anderem Verdienste beim Bau des Schützenheimes in den 1970er Jahren erworben.

Ebenfalls sechs Jahrzehnte bei den Adlerschützen sind Hans Eckert und Franz Greiner, die jedoch verhindert waren. Auch bedauerte Höcker, das vor kurzem verstorbene Ehren- und Gründungsmitglied Klaus Schiller nicht mehr auszeichnen zu können.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.