Adventskalender wirft 500 Euro ab, Vereine legen dazu
Feuerwehr beschert

Nicht das Christkind kam ins Feuerwehrhaus, sondern Michael Müller, Organisator der Arbeitsgemeinschaft der Hartmannshofer Vereine. Ein Geschenk brachte er dennoch mit.

Kommandant Thorsten Brunner und sein Stellvertreter Stefan Ringer freuten sich über den Besucher, dem sich Mario Zeug und Herbert Schneider vom FCN-Fanclub "Himmelhunde" sowie Alexander Bär für die Kirwaboum angeschlossen hatten. Anlass war die Übergabe des Erlöses aus dem "Adventskalender" der örtlichen Geschäftsleute.

Seit einigen Jahren gibt es diese Aktion. Hinter den 24 Türchen des aus Sperrholz gebastelten Kalenders versteckten sich ansehnliche Preise, die allesamt spendiert worden waren. Der Verkauf der Lose auf der Weihnachtsmeile und in den Geschäften brachte 500 Euro ein. "Himmelhunde" und Kirwaboum stockten sie auf 700 Euro auf.

Da strahlten die beiden Feuerwehrler und bedankten sich für den Zuschuss, den die Geschäftswelt ermöglicht hatte. Damit wird medizinisches Material angeschafft, und ein Teil kommt der Jugendarbeit zugute.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.