Aktion des Lions-Hilfswerks mit Redakteuren des Medienhauses "Der neue Tag"
Schulranzen für Flüchtlingskinder

"Wir danken im Namen der Kinder", sagte die Neustädter Rektorin Heike Merther. Sie nahm mit Konrektorin Christine Langhammer (Zweite und Dritte von links) die ersten 5 von 100 Schulranzen von Lions-Präsident Anton Forster, Lions-Hilfswerk-Vorsitzendem Kurt Hannuth (von rechts) sowie den NT-Redakteuren Clemens Fütterer und Christine Ascherl entgegen. Die Schultüten hatte die Firma Bermas noch kostenlos "draufgelegt". Bild: Steinbacher
(ca) Die Aktion lief so, wie gute Hilfe laufen soll: schnell, spontan, unbürokratisch. Der Lions-Club Weiden stiftet in Kooperation mit dem Medienhaus "Der neue Tag" Schulranzen an Flüchtlingskinder.

Lions-Präsident Anton Forster, Kurt Hannuth, Vorsitzender des Lions-Hilfswerks, sowie die Redakteure Clemens Fütterer (zugleich ein "Lion") und Christine Ascherl übergaben die ersten 30 Schultaschen an fünf Grundschulen in Weiden und im Landkreis Neustadt/WN. Koordinator Prof. Dr. Alexander Schuh war beruflich verhindert. Einen finanziellen Beitrag leisteten auch die Redakteurskollegen am Standort Weiden.

Insgesamt sollen je nach Bedarf bis zu 100 Ranzen ausgegeben werden. Den Anfang machten in Weiden die Gerhardinger- und Albert-Schweitzer-Schule sowie im Landkreis die Grundschulen Neustadt/WN, Windischeschenbach und Luhe-Wildenau. Etliche weitere Schulen haben ihren Bedarf schon angekündigt.

Die Aktion ist nur möglich durch die Unterstützung der Firma Bermas in Erbendorf. Die Inhaberfamilie Schneider kam nicht nur beim Einkauf preislich sehr entgegen. Sie legte auch noch zehn Kindergarten-Täschchen obenauf, nachdem sie erfahren hatte, dass von der Weidener Unterkunft "Camp Pitman" sehr viele kleine Kinder in den Kindergarten kommen. Die dortige Asylberaterin Nadine Röckl-Wolfrum nahm zudem zwei Schulranzen und zwei Schulrucksäcke für größere Kinder freudig entgegen. Im "Camp Pitman" wohnen aktuell 160 Menschen, im Herbst ziehen in Container weitere 200 ein.

Nach Angaben des Sozialamts leben im Landkreis Neustadt/WN aktuell 90 schulpflichtige Flüchtlingskinder von 6 bis 14 Jahren. Darunter sind 32 potenzielle Abc-Schützen (Jahrgang 2008/2009). Das Lions-Hilfswerk unterstützt seit jeher bedürftige Familien beim Schulstart, unter anderem mit umfangreichen Hilfen für Alleinerziehende.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.