Alles ein großes Kinderspiel

Einfach zum Abheben: Mitmachkonzert mit "Rodscha & Tom". Bild: R. Kreuzer

Hohe Ansteckungsgefahr im Kindergarten St. Maria. Beim Jubiläum zeigte diese Einrichtung, dass sie trotz ihres Alters von nunmehr 40 Jahren wohl ewig jung bleibt. Alles dreht sich ums Kind. "Rodscha aus Kambodscha & Tom Palme" brachten die Feier in Schwung. Ihre Mitmachlieder sind einfach ansteckend.

Wie schon bei der Eröffnung der Feierlichkeit zum 40-Jährigen des Kindergartens mit einer Vernissage am Freitag, standen am Samstag und Sonntag die Kleinen im Mittelpunkt. Sie zeigten ihren Verwandten die Räume. Die Erzieherinnen stellten beim Tag der offenen Tür ihre pädagogische Arbeit vor. Beim Konzert für die ganze Familie bildeten Bewegungs- und Mitmachlieder den Schwerpunkt am zweiten Tag.

Gut aufgehoben

Leiterin Christine Schnödt gab mit ihrem Personal Einblicke in die Arbeit, über den Tagesablauf im Kindergarten. Was ist im Garten des Kindergartens los, wer ist die Schmetterlings-, Blumen-, Sonnen-, Fisch- oder Regenbogengruppe? Die Eltern erfuhren so, wo ihre Kleinen tagsüber am besten aufgehoben sind, was sie spielen und essen, aber auch lernen und wie sie beschäftigt werden.

Der Elternbeirat lud zu Kaffee und Kuchen ein und richtete eine Cocktailbar für die Kinder ein. Spezialitäten vom Grill halfen gegen den Hunger zwischendurch.

Rockige und rhythmische Klänge gab es im Zelt nebenan, Tom Wagner ist erfolgreicher Kinder-Musiker und führt mit Rodscha Schneider durchs Mitmach-Programm. Sie treten unter dem Namen "Rodscha aus Kambodscha & Tom Palme" auf, bieten eingängige Kindermitmachlieder mit humorvollen Texten. Das Ganze verpacken sie in turbulente und humorvolle Geschichten, in denen sie die Kinder stark einbeziehen.

Sie starten natürlich mit dem "Fliegerlied". Kinder und Erwachsene haben ihren Spaß. Die frechen Bewegungslieder sind vor allem eines: ansteckend. Alle singen, tanzen und lachen. Das Treiben macht den Kindern vor der Bühne noch mehr Laune, wenn sie Rodscha und Tom verkleidet auf die Bühne holt.

Endlich sind die Affen los

Gemeinsam reisen sie nach Afrika, treffen Tiere wie "Elle und Kroko" oder den lustigen "Affen". Unbestrittener Höhepunkt der Show ist es, wenn Rodscha zu seiner E-Gitarre greift und mit Tom Palme am Schlagzeug richtig abrockt.

Nach dem Festgottesdienst am Sonntag rückten wieder die Kinder im Mittelpunkt bei den Aufführungen am Nachmittag mit "Kennt ihr Blauland", den vielen Aktionen mit Schatzsuche, Kinderschminken und Seifenblasen.

Wer Lust hatte, durfte Ponyreiten, Karussell fahren, es gab eine Tombola und auch die Feuerwehr schaute vorbei. Der Festbetrieb hatte viele Attraktionen und es gab kulinarische Köstlichkeiten. Zum Schluss durften die Kinder noch bei einem Wettbewerb Luftballons starten lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.