Altbürgermeister Norbert Probst jetzt Ehrenbürger

Dem neuen Ehrenbürger, Altbürgermeister Norbert Probst (Dritter von links), gratulierten (von links) Bürgermeister Alwin Märkl, Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny, Landrat Richard Reisinger, 3. Bürgermeister Benno Schißlbauer und 2. Bürgermeister Franz Weiß. Bild: sche
Ursprünglich war Norbert Probst 17 Jahre lang als Kämmerer in der Verwaltung tätig. Die Entwicklung Freudenbergs hat er dann von 1990 bis 2014 als Bürgermeister entscheidend mitgeprägt: Seine Verdienste würdigte die Gemeinde beim Neujahrsempfang mit der Verleihung der Ehrenbürgerwürde.

In seiner Laudatio beschränkte sich Probsts Nachfolger Alwin Märkl auf einige herausragende Projekte: "Die gesamte kommunalpolitische Laufbahn Revue passieren zu lassen, wäre sicherlich mehr als abendfüllend." Alleine 24 Bauleitplanverfahren liefen unter Märkls Regie, die in 415 Bauparzellen und zwei Windkraftanlagen gipfelten. Besonders ans Herz gewachsen waren ihm die acht Gemeindefeuerwehren. Bei sieben wurden Gerätehäuser saniert oder neu gebaut. Nicht ohne Grund sei Probst Ehrenmitglied bei sieben Wehren. In seine Amtszeit fielen auch Erweiterung und Sanierung der Schule Wutschdorf mit den Außensportanlagen und der Schule in Lintach mit einem Investitionsvolumen von 5,6 Millionen Euro. Große Vorhaben im Bereich des Straßen- und Ortsausbau würden Probsts Handschrift tragen, sagte Märkl. Zur Sicherung der Wasserversorgung wurden in Lintach zwei Brunnen gebohrt, das Oberland bekam eine eigene Wasserversorgung.

Bürgermeister Märkl rechnete es Probst hoch an, Ideen aller Mitwirkenden in seine Entscheidungen einbezogen zu haben: Er habe die Erfolge seiner Amtszeit immer als Gemeinschaftsleistung betrachtet. Durch sein Wirken habe Freudenberg einen Modernisierungsschub erlebt. Er freue sich deshalb, Norbert Probst die Ehrenbürgerwürde zu verleihen, betonte Märkl. Dieser sei der einzig lebende und insgesamt erst der dritte Freudenberger, der diesen Ehrentitel verliehen bekommen hat. (sche)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.