Am Ende alles ausverkauft

Katharina und Elsha waren die Glücksfeen, die beim Muglhofer Dorffest die Gewinner gezogen haben. Die Feuerwehr-Vorsitzenden Rudi Kreis (hinten, Zweiter von links) und seine Stellvertreterin Sieglinde Fleischmann gratulierten dann Fabio Voith, Maria Ermer und Lydia Götz (hinten, von rechts). Bilder: ror (2)

Es war knackig heiß - und trotzdem brechend voll beim Dorffest der Feuerwehr in Muglhof. Sogar zwei Glücksfeen schauten vorbei. Schneller als die anderen Gäste kamen aber auch sie nicht zum absoluten Lieblingsschmaus der Feier.

Das alljährliche Dorffest der Feuerwehr hat eine treue Fangemeinde. Dies zeigte sich wieder einmal am Sonntag. Denn trotz der hochsommerlichen Temperaturen waren am Nachmittag die Plätze im Freien voll belegt. Vor allem die schattigen Plätze waren heiß begehrt.

Gut besucht war schon am Vormittag zum Festauftakt der Gottesdienst für die verstobenen Vereinsmitglieder, den Pfarrer Gerhard Schmidt zelebriert hatte. Musikalisch begleitet hatte ihn Anneliese Ermer. Gesungen wurden die Lieder der Haydn-Messe.

Nach der Kirche blieben viele Gäste zum Frühschoppen. Mittags waren die Helfer am Essensstand kräftig gefordert. Besonders begehrt war der Spanferkelrollbraten. Er war als erstes ausverkauft. Auch der Zwiebelkuchen und die Pizzen sowie das Bauernbrot aus dem Backofen fanden reißenden Absatz. Gegen Abend ging alles aus.

Im "Hans-Peter-Lederer-Saal" hatten die Feuerwehrfrauen eine Kaffeebar eingerichtet. Die hausgemachten Torten, Kuchen und Küchel waren bis zum Abend vergriffen. Vorsitzender Rudi Kreis freute sich über den großen Besucherandrang. Auch einige Stadträte sowie Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und der CSU-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Pausch schauten vorbei.

Unikate aus Holz als Preise

Für die Kinder gab es ein kostenloses Eis, eine einladende Hüpfburg und ein herausforderndes "Büchsenwerfen". Eine Freifahrt mit dem Feuerwehrauto stand auch noch auf dem Programm. Spannend wurde es am Abend: Da zogen die Glücksfeen Katharina und Elsha die Gewinnlose. Den Hauptpreis, ein Samsung-Tablet, gewann Fabio Voith aus Matzlesrieth.

Des Weiteren bekamen Maria Ermer aus Muglhof einen Holzbrunnentrog und Lydia Götz aus Weiden eine Holzgartenbank. Die Holzsachen wurden unter der Regie des Ehrenvorsitzenden Ernst Greiner selbst angefertigt. Weitere Sachpreise kamen noch zur Verlosung.

"Winni Prem" gestaltete das Fest musikalisch. Dank der sommerlichen Temperaturen blieben die Gäste bis in die Nachstunden hinein sitzen. Der Bar-Betrieb wurde ab den Abendstunden vor allem von den Jugendlichen angenommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.