Amberg-Sulzbach

Gehörlose

feiern Advent

Amberg-Sulzbach. Adventliche Stimmung mit Gebärdensprache: Am Samstag, 12. Dezember, versammeln sich die Hörgeschädigten und Gehörlosen aus der Region zu einer adventlichen Feier in Schwandorf. Beginn ist um 14 Uhr mit einem gemeinsamen Wortgottesdienst in der Kirche St. Konrad (Blumenstraße). Anschließend setzen sich die Teilnehmer im Lokal Fischerhütte zusammen. Ansprechpartner ist Pfarrer Christian Burkhardt, erreichbar unter 0160/90 80 90 00 oder pfarrer-burkhardt@gmx.net

Sakraler Tanz

im Capitol

Amberg-Sulzbach. Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) bietet wieder einen Nachmittag und Abend mit meditativen und sakralen Kreistänzen an, und zwar am Sonntag, 13. Dezember, von 15 bis 21 Uhr im Capitol, Bayreutherstraße, in Sulzbach. Der Franziskaner-Bruder Georg Schmaußer aus dem Kloster in Dietfurt leitet die Tänzer an und gibt spirituelle Impulse. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Die Gebühr beträgt 13 Euro, Anmeldung bei der KEB unter 09621/47 55 20.

Dinkel trifft

"O du fröhliche"

Amberg. Das Thema Gesundheit steht am Samstag, 12. Dezember, von 9 bis 12.30 Uhr bei der Klösterlichen Weihnacht im Kurfürstlichen Zeughaus ganz oben: Hildegard-Expertin Johanna Eisner aus Haunritz spricht über das Urkorn Dinkel, dem sie ihr neues Buch gewidmet hat. Der Dinkel ist aufs engste mit der Hildegard-Medizin verknüpft. Wie immer gibt es Kostproben und die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Passend zum Thema präsentieren Anita und Thomas Regler ihren Bio-Sonnenhof in Krickelsdorf mit Dinkel in allen Variationen aus der hofeigenen Zirbelkiefernholzmühle. Der Sozialdienst Katholischer Frauen bietet Dinkelbrot, Dinkelbutterspatzensuppe, Kartoffelsuppe und Kuchen mit Hildegard-Gewürzen an.

Um 13 Uhr tritt die Schulspielgruppe der Josef-Voit-Grundschule Freihung mit einem ebenso lustigen wie nachdenklich machenden Theaterstück "O du fröhliche..." auf. Gleichzeitig bieten die Schüler Handwerkliches an: Sterne, Duftsäckchen, Gewürzsalz, Tees aus dem Schul-Kräutergarten und selbst gebackene Plätzchen.

Gottesdienst für

verstorbene Kinder

Amberg-Sulzbach. Jedes Jahr sterben auf unterschiedlichste Weise allein in Deutschland mehr als 20 000 Kinder und junge Erwachsene. Und überall bleiben zutiefst trauernde Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde zurück. Am jeweils zweiten Sonntag im Dezember stellen Betroffene traditionell um 19 Uhr rund um den Globus brennende Kerzen in ihre Fenster. Das Licht soll Betroffenen auch die Solidarität untereinander versichern. Für Betroffene aus der Region findet in der Weidener Kirche St. Johannes (Regensburger Straße 79) am Sonntag, 13. Dezember, um 14 Uhr ein Gedenkgottesdienst statt. Bilder der verstorbenen Kinder können mitgebracht werden. Einlass und der Eintrag in das seit 2003 geführte Buch der Erinnerung ist bereits ab 13.30 Uhr möglich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.