Amt für Landwirtschaft ist bestens besucht
26 Stationen zum 50. Geburtstag

Die Kleinen müssen zusammenhalten: Beim Tag der offenen Tür im Landwirtschaftsamt äußert sich das dann schon einmal so, dass sich der junge Besuch um Nachschub für das junge Fleckvieh kümmert. Bild: rdo
Der Streichelzoo mit drei Schafen und dem Kälbchen war für die kleinen Kinder die größte Attraktion beim Tag der offen Tür des Landwirtschaftsamtes mit Schule in der Beethovenstraße.

50 Jahre alt wurde die Einrichtung. Die Feier dazu lockte zahlreiche Besucher in das beflaggte Amtsgebäude, vor dem Schlepper aus fünf Jahrzehnten aufgereiht waren. Insgesamt präsentierte das Amt an 26 Stationen Infos und Tipps rund um die Ernährung und speziell um den Apfel.

Vor allem für die Ausstellungen "Restlos gut essen", "Die tolle Knolle Kartoffel" und die "fleißigen Bienen" des Imkervereins sowie für die "Geschichten eines Dorfes" und für den Forstpavillon interessierten sich die Besucher. Bei diversen Ratespielen machten sie mit.

Jagdhornbläser ließen ihre Instrumente erklingen. Auch die Musiker der Kreismusikschule unterhielten. Die Landfrauen gaben Geschenktipps. Eine Kinderbackstube lud zum Hefeteigbacken ein.

Neben den Bildern Ehemaliger waren alte Schreibmaschinen, Schulprojektoren und Computer zu bestaunen. Modernste digitale Hightech-Flächenverwaltung wurde ebenso gezeigt wie die Handwerkskunst einer Klöpperin.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.