An Pissoir keine Hand frei

Von den beiden Dorfratschen Marina Basler und Gertraud Heumann (links und rechts) bekam so mancher Ehenfelder sein Fett weg. Bild: fdl

Dieses Gaudium wollten sich die Ehenfelder nicht entgehen lassen. Alt und Jung waren ins Pfarrheim zur Dorf-Fosenacht gekommen.

(fdl) Dazu eingeladen hatten Brigitte Gnan und Franz Kustner im Namen des örtlichen Bauernverbands. Das Besondere an der Dorf-Fosenacht sind die Einlagen. Nach der Begrüßung durch Schneewittchen und die sieben Zwerge (BBV-Vorstand) erinnerten auf humorvolle Art die beiden Dorfratschen Marina Kustner und Gertraud Heumann an Ereignisse und Begebenheiten aus dem vergangenen Jahr. Von der Schwierigkeit, einen Mann zu ergattern, erzählten die alten Schachteln.

Was so alles auf dem Pissoir passieren kann, wenn man keine Hand frei hat, das stellten einige Männer, darunter Bürgermeister Hermann Falk, sehr anschaulich dar. Auch die rauchenden Engel, die beinahe den Feuermelder ausgelöst hätten, erhielten von den Besuchern tosenden Beifall.

Ein Fest für die Augen waren die vielen fantasievollen Masken. Bei der Prämierung setzte sich die alte Hexe durch. Da hatten selbst heiße Badenixen und eine Affenbande keine Chance.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.