Angestellte wollen Flucht verhindern - Hilfreiche Passanten packen zu
Dieb verletzt Verkäuferinnen

Weiden. (ps) Menschenauflauf in der Max-Reger-Straße: Mindestens 50 Personen waren Augenzeugen als ein Ladendieb am Mittwoch festgehalten wurde, um ihn an der Flucht zu hindern. Der schlug mit Händen und Füßen wild um sich. Erst mit Hilfe einiger Passanten gelang es schließlich, den 31-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. In dem Gefecht mit dem Ladendieb trugen eine 50-jährige Verkäuferin und eine vier Jahre jüngere Kollegin nach Angaben von Polizeipressesprecher Günther Burkhard leichte Verletzungen davon.

Es war kurz vor 13 Uhr, als der junge Mann aus dem Landkreis Schwandorf mit seiner Beute den Drogeriemarkt in der Max-Reger-Straße verlassen wollte. Moderne Technik machte ihm dabei einen Strich durch die Rechnung: Als er beim Ausgang war, schlug die Warensicherungsanlage Alarm. Eine Verkäuferin bat den 31-Jährigen, zur Kasse zurückzukommen. Was dieser auch tat. Er legte einen Geldbeutel im Wert von knapp sechs Euro auf die Theke und machte schnell kehrt, um das Geschäft wieder zu verlassen.

Dabei rechnete er offenbar nicht mit der Hartnäckigkeit der Angestellten. Gleich vier Verkäuferinnen hefteten sich an seine Fersen. Die 50-Jährige versuchte den Dieb noch vor dem Ausgang festzuhalten. Der wehrte sich heftig. Das Gerangel verlagerte sich vor die Tür, wo mehrere Passanten den Frauen zu Hilfe kamen und den 31-Jährigen festhielten. Der gab sich aber noch nicht mal geschlagen, als die Polizeibeamten eintrafen. Als die ihn übernehmen wollten, schlug er ebenfalls um sich, so dass die Beamten ihm schließlich Fesseln anlegten. "Unter dem Beifall der Passanten", wie der Polizeibericht notiert.

Helfer bitte melden

In dem Getümmel war die 50-Jährige an der Hand verletzt worden, ihre Kollegin am Bein. Die Polizei sucht nun noch nach Augenzeugen sowie vor allem nach den Personen, die den Verkäuferinnen zu Hilfe gekommen waren. Sie werden gebeten, sich unter Telefonnummer 0961/401 321 zu melden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.