Anklage gegen Franken (76) erhoben - Schwere Operation
Versuchter Mord

(ca) Die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen versuchten Mordes gegen einen 76-jährigen Franken erhoben. Dem Rentner und Großvater wird vorgeworfen, mit einer Metallstange seinen ehemaligen Schwiegersohn auf den Kopf geschlagen zu haben. Der Tat war ein erbitterter Familienrechtsstreit zwischen dem 44-jährigen Weidener und der Tochter des Angeschuldigten - beides Akademiker - vorausgegangen.

Im Oktober 2014 postierte sich der Senior aus dem Landkreis Ansbach mit der massiven Fünf-Kilo-Eisenstange in einer privaten Tiefgarage in der Weidener Innenstadt und passte dort den ungeliebten Ex-Schwiegersohn ab. Der 44-Jährige erlitt durch den Schlag eine Kopfplatzwunde und eine Gehirnerschütterung. Das Rohr war mit dem Lenkergriff eines Fahrrads als Gehstock getarnt.

Seit einem halben Jahr befindet sich der Franke in Untersuchungshaft. Diese Woche musste er sich nach NT-Informationen einer Operation unterziehen. Es ist offen, ob gegen ihn verhandelt werden kann. Zuständig wäre das Landgericht Weiden.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.