Apotheker Thomas Kaiser spendiert Erste-Hilfe-Kasten
Wenn jemand umkippt

Seine Beobachtungen, dass bei größeren Menschenansammlungen wiederholt Besucher mit Kreislaufschwächen zusammenbrechen, ließen bei Apotheker Thomas Kaiser den Entschluss reifen, derart neuralgische Punkte mit einer Erste-Hilfe-Ausrüstung auszustatten. Dringenden Bedarf sah er bei der St.-Nikolauskirche in Etzelwang. Deshalb überreichte er einen Erste-Hilfe-Kasten an Bürgermeister Roman Berr mit der Bitte, diesen griffbereit im Gotteshaus bereitzuhalten. Ausgestattet ist dieser Kasten unter anderem mit einem Blutdruckmessgerät, mit einer Beatmungsmaske, mit Wundverbandszeug, einer Rettungsdecke und weiteren nützlichen Hilfsmitteln. Thomas Kaiser ist überzeugt, dass bei Menschenansammlungen auch ein Arzt oder im Sanitätsdienst ausgebildete Mitbürger anwesend sind, die mit dem Inhalt des Sets vor Ort und vor Eintreffen des Notarztes Hilfe leisten und Betroffene über die Stresssituation hinweghelfen können. Bürgermeister Berr dankte dem Apotheker für die Spende und würdigte dessen humane Einstellung zum Wohle seiner Mitmenschen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.