Arbeiten von Leo Bäumler im Alten Schulhaus - Vernissage am Sonntag
Als Bildhauer die Region geprägt

Viele Brunnen, Grabdenkmäler und Kunst im öffentlichen Raum zeugen von seinem Wirken. Leo Bäumler (1925-2008) gilt als einer der bedeutendsten Künstler der Region. Eine Ausstellung im Alten Schulhaus zeigt vom 12. bis 30. Oktober seine freien Arbeiten, hauptsächlich Holzreliefs, die sowohl seine formale Kraft als auch seinen ausgeprägten Sinn für mystische Inhalte widerspiegeln. Vernissage ist am Sonntag, 11. Oktober, um 11 Uhr.

Leo Bäumler wird als achtes von zwölf Kindern am 11. April 1925 auf der Rennerhöhe, einem Einödhof am östlichen Stadtrand Weidens, geboren. Schon als Kind schnitzt er mit dem Taschenmesser Figuren beim Kühehüten und fertigt einen Hasen aus Sandstein.In den letzten Kriegsjahren, mit 18 Jahren, wird er einberufen und kurz vor Kriegsende schwer verletzt. 1945 kehrt er nach Weiden zurück, um eine Bildhauerlehre bei Johann Rösch zu beginnen. Es folgt ein Studium an der Kunstakademie Nürnberg. Nach dem Abschluss richtet er sich ein Atelier in Regensburg ein.

Hier erhält er einen Auftrag für die Ausgestaltung einer Kirche in den Niederlanden. In den folgenden fünf Jahren entstehen viele Werke, unter anderem die 130 Kirchenstuhlwangen in der "St. Laurents Kerk" in Udenhout, die eine Sehenswürdigkeit sind. 1960 kehrt er in die Oberpfalz zurück und baut sich ein Atelier auf dem Gelände der Zimmerei seines Bruders in Weiden. 1962 heiratet er Karola Hammer, mit der er sieben Kinder hat. Zuerst wohnt die Familie in einer Mühle in Weißenbrunn bei Kohlberg. Mit dem Erwerb des alten Pfarrhofs in Oberköblitz 1969 wird die Familie sesshaft in Wernberg-Köblitz. In Zusammenarbeit mit namhaften Kirchenarchitekten gestaltet er zahlreiche Altarräume und sakrale Kunstwerke, unter anderem in Pirk, Neuhaus und Unterköblitz.

Wolfgang Herzer vom Kunstverein Weiden wird bei der Eröffnung am Sonntagvormittag eine Einführung in das Leben und Werk des Künstlers geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.